1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Handball-Oberliga: So läuft die Saisonvorbereitung beim TV Lobberich

Handball-Oberligist plant die Saison : So läuft die Vorbereitung beim TV Lobberich

Bewährte Kräfte im Trainerteam, Veränderungen im Kader und ein anspruchsvolles Trainingsprogramm. Auch einige hochkarätige Testgegner warten. Der TV Lobberich plant die neue Saison.

Im Trainerteam setzt der Oberligist TV Lobberich in der kommenden Saison auf bewährte Kräfte: Bereits Ende November 2020 verlängerte man mit Christopher Liedtke und mit Co-Trainer Markus Holstein. Der Assistent Holstein ist im Verein verantwortlich für die Torhüter, sowie für die Bereiche Fitness und Kraft. In der Vergangenheit übernahm Hostein aber auch das Coaching auf der Bank, wenn sich sein Chef sich Spielertrainer einwechselte. Dieses Szenario soll aber nur noch in Ausnahmefällen vorkommen. „Wir haben einen guten und starken Kader. Wenn ich wieder spielen müsste, hieße das, wir hätten eine Vielzahl von verletzten Spieler, was hoffentlich nicht eintritt“, sagt Liedtke.

Im Lockdown bekamen die Spieler keine separate „To-Do-Liste“, sondern sollten sich individuell fit halten. Dabei gab es eine Lauf-Challenge „jung gegen alt“, bei der möglichst viele Kilometer in einem Monat zu laufen waren. Am Ende hatten die Jungspunde knapp die Nase vorne. Daher war der Lobbericher Trainer beim ersten Treffen der Mannschaft mit der Fitness auch zufrieden.

  • Kohle für Raman, Karaman und Kownacki : Wie Fortuna mit den Millionen-Zahlungen plant
  • Steht für den kompletten Umbruch: Lydia
    Basketball : Tigers stehen vor totalem Umbruch im Sauseschritt
  • Fabio Fahrian versucht, den Pass von
    Fußball : Emre Özkaya verspürt wieder richtig Lust

Seit Mitte Juni bereiten sich die Lobbericher nun wieder gemeinsam auf die kommende Spielzeit vor, ab dem 1. Juli wurden die Zügel deutlich angezogen. Liedtke bittet nun drei Mal in der Woche zu intensiven Trainingseinheiten, wobei freitags zuvor noch Laufen auf dem Programm steht. Zuletzt gab es ein Spiel über 90 Minuten gegen die Fußballer von Rhenania Hinsbeck II, welches 1:1 endete. In der Vorbereitungsphase stehen sieben Testspiele auf dem Programm und ein Turnier in Ratingen. Höhepunkte dabei dürften sicherlich die Partien gegen die beiden Regionalligisten TV Korschenbroich und OSC Rheinhausen sein.

Das Gesicht der Mannschaft hat sich kaum verändert. Einziger Abgang ist Justus Dambacher, der in Köln studieren wird. Hinzu kommen zwei Kreisläufer, Jochen Schellekens vom TV Oppum und Fynn Mannheim von der Turnerschaft Grefrath, die beide auch schon beim TV Lobberich aktiv war.

Des Weiteren gehören Niklas Bastians, Gian Luca Lasnig, Jan von Eycken, Ruben Dorenbeck, Lennard Greven, Felix Himmel, Alexander Hankmann, Florian Mähler, Bennett Hoffmanns, Benedikt Liedtke, Richard Paasch, Lauritz Weiß und Tim Falk zum Kader. Im erweiterten Aufgebot befinden sich noch Mattes Walter, Fabian Holt, Johann Stams, Stephan Harwarth und Simon Stams. „Ich glaube, dass wir einen ausgeglichenen und spielstarken Kader haben, womit wir uns bestimmt im oberen Mittelfeld behaupten können“, sagt Liedtke.