1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Handball-Oberliga: Rheydter TV und TV Lobberich wollen wieder oben mitspielen

Handball-Oberliga : Frauenteams aus Rheydt und Lobberich wollen wieder glänzen

In der Oberliga gehörten die Frauenteams des Rheydter TV und TV Lobberich zuletzt zu den Spitzenteams. Zwischen den beiden Klubs gab es einen recht brisanten Transfer einer Spielerin.

Als die vergangene Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, zählten der Rheydter TV und der TV Lobberich zu den Spitzenteams in der Frauen-Oberliga. Ziel beider Vereine ist es, sich auch in der kommenden Spielzeit im obersten Tabellendrittel zu etablieren. Dabei scheint ein Transfer einer gewissen Brisanz nicht zu entbehren. Hannah Opitz wechselt vom TVL zum RTV. Eigentlich ist das nicht besonders erwähnenswert, wäre da nicht die Tatsache, dass die 32-jährige Linkshänderin nicht zudem noch die Freundin des Lobbericher Trainers Marcel Schatten ist. „Natürlich ist es nie schön, wenn eine Spielerin geht und noch schmerzlicher ist es bei einer LInkshänderin“, betont Schatten. „Für Hannah ist es aber räumlich deutlich einfacher, weil sie in Mönchengladbach wohnt, außerdem trifft sie in Rheydt auf ehemalige Weggefährtinnen. Hinzu kommt noch, dass ihr die Altersstruktur besser passt, weil wir ja doch eine sehr junge Mannschaft haben. Vor den direkten Duellen werde ich aber sicherlich nicht mit ihr über taktische Maßnahmen reden.“

Neben Opitz verliert Lobberich zudem noch Kyra Mannheim, die in die Regionalliga Nordrhein nach Treudeutsch Lank wechselt. Den beiden Abgängen stehen quasi vier Neuzugänge gegenüber. Anna Cremers, die letztes Jahr zwar schon aushalf, ansonsten aber in der zweiten Mannschaft spielte, zählt nun fest zum Kader der „Ersten“. Evelyn Pietzka kommt vom Verbandsligisten TV Ratingen und ist eine erfahrene Kreisläuferin. Vom Ligakonkurrenten TV Aldekerk II wechselt Laura Nebel zum TVL. Die talentierte Spielerin ist sehr groß gewachsen und soll im halblinken Rückraum zum Zug kommen. Das Quartett wird von Sara Fenkes komplettiert. Auch sie ist ein gefühlter Neuzugang, denn in der vergangenen Saison musste sie wegen eines Kreuzbandrisses passen. „Wir sind jetzt auf jeden Fall breiter aufgestellt. Letztes Jahr sind wir doch das eine oder andere Mal mit einem etwas schmalem Kader angetreten, weil immer mal jemand aus beruflichen Gründen passen muss“, sagt Schatten.

Zwei Testspiele wurden bereits ausgetragen. Gegen den Ligakonkurrenten Eintracht Duisburg gab es ein 23:23 und der Verbandsligist VfL Rheinhausen wurde mit 30:21 bezwungen. „Das hat wieder richtig Spaß gemacht“, freut sich der Lobbericher Trainer. „Es war gut zu erkennen, wo jetzt noch angesetzt werden muss und ansonsten stehen in den nächsten vier Wochen bis zum Saisonstart neben der Feinjustierung auch noch einige Testspiele auf dem Programm.“

Der Rheydter TV hat keinen Abgang zu verzeichnen und kann mit einer fast eingespielten Mannschaft an die neuen Aufgaben herangehen. Neben Hannah Opitz muss lediglich noch Christina Ristau, die vom Verbandsligisten TV Anrath kommt, integriert werden. Außerdem stößt Tamara Bloehse nach ihrem Kreuzbandriss wieder zum Kader. „Bevor Hannah letztes Jahr von Waldniel nach Lobberich wechselte, hatten wir bereits Interesse und jetzt hat es geklappt. Es ist immer schön, eine weitere Linkshänderin im Kader zu haben, und mit ihrer Erfahrung wird sie uns bestimmt weiterhelfen. Christina ist eine junge Außenspielerin, die sehr athletisch und schnell ist und unserem Spiel zu mehr Tempo verhelfen wird“, sagt Trainer Manfred Wählen. Eine weitere Veränderung betrifft Tabea Schmidt, die bereits in der vergangenen Saison ab und an das Athletiktraining übernahm. Dieses Jahr wurde sie noch mehr in den Vorbereitungsplan integriert und ist nun zusätzlich noch Co-Trainerin.

„Die Mannschaft hat bis dato kaum eine Pause gemacht und ist körperlich absolut fit“, sagt Wählen. „Wir warten darauf, dass es endlich losgeht. Ich glaube es wird eine sehr spannende Saison, die an der Spitze wohl noch ausgeglichener werden wird. Ich bin gespannt, ob die Saison wirklich am ersten Septemberwochenende startet. Warten wir erst einmal ab, wie es nach der Urlaubsphase aussieht.“

In einer früheren Version dieses Artikels berichteten wir, dass Anna Otten vom TV Lobberich zum Rheydter TV gewechselt ist. Dies ist falsch. Die gewechselte Spielerin heißt Hannah Opitz. Wir bitten dies zu entschuldigen.