1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Handball: Lürrip zeigt große Moral und erkämpft Punkt gegen Neukirchen

Handball-Verbandsliga : Lürrip zeigt große Moral und erkämpft Punkt

Trotz einiger Ausfälle im Vorfeld und großen Rückstands zur Halbzeit holt die Turnerschaft Lürrip ein Remis gegen Neukirchen. Für Trainer Tobias Elis ist es ein wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Nach dem Schlusspfiff war der Jubel bei der Turnerschaft Lürrip groß. Ein 23:23-Remis beim SV Neukirchen stand auf der Anzeigetafel. Dabei lag Lürrip zur Halbzeit (9:16) schon fast aussichtslos hinten. Außerdem schaffte man es, das Fehlen von Patrick Flügel und Julian Kölling zu kompensieren. Und nicht nur das: Denn kurzfristig verzichtete man auch noch auf Regisseur Simon Hinten, da er als Kontaktperson zu einem Corona-Infizierten galt. „Da wollten wir auf gar keinen Fall ein Risiko eingehen“, erklärte Trainer Tobias Elis die Entscheidung.

In der ersten Halbzeit fand der Angriff der Turnerschaft derweil fast gar nicht statt. Die Gäste kamen nicht damit klar, dass in der Neukirchener Sporthalle ein Verbot für Haftmittel herrscht. Viele Bälle wurden weggeworfen, Torwürfe gingen über das gegnerische Gehäuse oder kamen derart unplatziert, dass sich der SVN-Keeper nur bedanken konnte. Auch Pass- und Fangfehler waren an der Tagesordnung. Die Abwehrleistung war trotz der 16 Gegentreffer hingegen ordentlich, denn der Großteil der Tore davon resultierte aus Tempogegenstößen nach Ballverlusten.

  • Lars Jagieniak, der hier in die
    3. Handball-Bundesliga : HSG gibt Punkt ab, Jagieniak verlängert
  • HSv-Trainer Siegfried Wagner mit seiner Mannschaft.
    Handball in Heinsberg : Wegbergs Damen drehen Spiel in Schlussminute
  • Bastian Thole (am Ball) ist umgeknickt,
    Handball, Verbandsliga : Auch Lintorfs erstes Spiel fällt aus

Nach dem Wechsel wurde es dann besser. Vor allem in der Deckung steigerte sich Lürrip. So kamen die Gäste ihrerseits zu Ballgewinnen, schalteten blitzschnell um und trafen per Tempogegenstoß. So verkürzten sie Tor um Tor. Dennoch schien es so zu laufen wie häufiger in dieser Spielzeit: Die Mannschaft zeigte große Moral, schaffte es aber nicht, sich am Ende zu belohnen.

In der 52. Minute hatten die Hausherren immer noch einen Vier-Tore-Vorsprung. In der Schlussphase avancierte dann Torhüter Carsten Hesse zum „Matchwinner“. Dank seiner zahlreichen Paraden gelang der Ausgleichstreffer. Auch wenn Neukirchen nochmals in Front ging, gelang Lürrip der letzte Treffer der Partie zum 23:23.

„Die Mannschaft hat heute eine tolle Moral an den Tag gelegt“, freute sich Elis. „Erst die Ausfälle kompensieren und dann noch einen großen Rückstand zu egalisieren, davor ziehe ich meinen Hut. Letztlich war das ein ganz wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.“

Tore der Turnerschaft Lürrip: Rohde (5), Bones (4), Heitzer (4/2), Semrau (3), von der Weyden, Giesen, Kukulies (je 2) und Lüttke.