1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Handball: Lürrip hofft auf guten Start, Derby in Oberliga fällt aus

Handball-Saison geht wieder los : Lürrip hofft auf guten Start, Derby in Oberliga fällt aus

Die Turnerschaft Lürrip und Coach Tobias Elis empfangen am Samstag den TuS Treudeutsch Lank. Während der TV Geistenbeck am Samstagabend in Angermund antritt, fällt das Oberliga-Derby coronabedingt aus.

(alpa/dbr) Zwei Trainingseinheiten absolvierte die Turnerschaft Lürrip in diesem Jahr bislang, da sie zuvor keine Sporthalle nutzen konnte. Keine optimale Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel am Samstag. Denn dann empfangen die Schützlinge von Trainer Tobias Elis den TuS Treudeutsch Lank. Die Gäste, die in der oberen Tabellenhälfte beheimatet sind, gelten als Mannschaft, die das Tempo stets hochhält. Allerdings fehlt noch die nötige Konstanz, um in der Spitzengruppe mitzumischen – zu unterschiedlich waren bis dato die abgerufenen Leistungen.

„Für uns ist es wichtig, nach der Pause wieder gut in den Spielbetrieb reinzufinden“, sagt Trainer Elis und fügt an: „Nach drei Wochen Pause ist die Mannschaft hoch motiviert und möchte endlich wieder spielen.“ Im Training wurde erneut an den Dingen gearbeitet, die eigentlich bereits die gesamte Saison auf dem Plan stehen. Hinzu kamen noch ein paar Übungen, um zu sehen, wie es um die Fitness steht. Ansonsten wurde bei den beiden Einheiten mehr Handball als gewöhnlich gespielt. „Wir müssen schnell den Rhythmus finden. Außerdem war es wichtig, die Spielabläufe noch einmal zu verinnerlichen“, sagt der Lürriper Trainer. „Es wäre natürlich toll, wenn wir punkten können, um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren.“

  • Der TV Geistenbeck ist momentan in
    Hinrundenfazit TV Geistenbeck : Ein gefühlter Neuling in der Oberliga
  • Joern Hoppe (28) wird die 2.
    Sport in Meerbusch : Neue Trainer für 2. Lanker Handball-Damen
  • Pascal Schusdzarra kam in Geistenbeck auf
    Handball : Unitas Haan richtet den Blick nach vorne

In der Oberliga muss der TV Geistenbeck am Samstagabend bei TV Angermund antreten, der derzeit mit nur einem Sieg aus neun Spielen am Ende der Tabelle steht. Geistenbeck kann die Partie zudem mit dem Rückenwind des gewonnenen Nachholspiels unter der Woche gegen die DJK Unitas Haan (31:24) angehen.

Das Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem TV Lobberich muss hingegen ausfallen: Bei Lobberich gab es einen bestätigten Corona-Fall. Nächste Woche soll laut TV-Trainer Christopher Liedtke entschieden werden, wann die Partie nachgeholt wird.