Handball-Landesliga: Turnerschaft Lürrip marschiert weiter vorneweg

Handball-Landesliga : Turnerschaft Lürrip marschiert weiter vorneweg

Der TV Beckrath schrammt nur ganz knapp an seinem ersten Saisonsieg vorbei und verliert trotz zwischenzeitlicher Führung.

(alpa) Trotz eines stark ersatzgeschwächten Kaders gewann der ATV Biesel gegen den ASV Süchteln am Ende deutlich 24:18 (11:9). Da gleich drei Rückraumspieler fehlten, wollten die Gastgeber aus einer stabilen Deckung heraus über Tempogegenstöße zum Erfolg kommen, was letztlich auch fruchtete. Allerdings musste der ATV dann nach dem Seitenwechsel auch noch auf Caniel Saxenhausen verzichten, der mit einer Platzwunde ausfiel.

Das brachte die Schützlinge von Trainer Felix Linden jedoch nicht aus dem Konzept. Das Gegenteil war eher der Fall, die Hausherren vergrößerten schnell ihren Vorsprung, den sie dann bis zum Schlusspfiff verwalteten. ATV-Tore: Genenger (6), Saxenhausen (5/2), Küsters (4), Krichel (3/1), Nachtigall, Hartkopf (je 2), Dauben und Döhlert.

Eine desolate Vorstellung bot der TV Geistenbeck II, der bei der Turnerschaft St. Tönis II 24:28 (10:15) verlor. „Heute hat St. Tönis das Spiel nicht gewonnen, sondern wir haben es verloren“, ärgerte sich Trainer Stephan Klapsing. Erschreckend war die Vielzahl der technischen Fehler, die sich auf über 30 belief. „Dadurch haben wir den Gegner immer wieder zu Tempogegenstößen eingeladen“, sagte Klapsing. „Und der hat diese Einladungen stets dankbar angenommen.“ TVG-II-Tore: Dauben (6), J. Stapper (5), Reichert (4/1), Klinger (3), N. Vesper (3/2), Zimmermanns, N. Stapper und Vieregge.

Der TV Beckrath wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg, weil er das Duell der beiden Aufsteiger gegen den TuS Lintfort denkbar knapp 24:25 (11:11) verlor. „Wir haben uns heute selber geschlagen“, betonte Trainer Lutz Wormuth nach dem Schlusspfiff. Über weite Strecken der Partie sahen die Hausherren auch wie der Sieger aus, weil sie stets in Front lagen.

Auch in der Schlussphase der Begegnung führten sie 22:20 und hatten gar die Chance zu erhöhen, doch es mangelte einmal mehr an der nötigen Cleverness. „Wir müssen weiter arbeiten, damit wir den ersten Sieg einfahren. Im Moment zahlen wir noch sehr viel Lehrgeld, aber ich hoffe, dass sich das bald ändern wird.“ TVB-Tore: Brenner (8/6), Donga (5), Schwarze (4), Flock (3), J. Wormuth (2), Gieen und Rostek.

Die Turnerschaft Lürrip marschiert, marschiert und marschiert unaufhaltsam an der Tabellenspitze und bleibt nach dem 34:22 (17:10)-Erfolg gegen die HG Kaarst/Büttgen auch weiterhin ohne Punktverlust. Die Hausherren übernahmen sofort das Kommando und ließen den Gästen zu keinem Zeitpunkt eine Chance. Auch nach dem Seitenwechsel setzten sie den Gegner permanent unter Druck. TSL-Tore: Flügel (8), Auth (6), Schimanski (5), Leydendeckers (4), Nacken, Heitzer (je 3), Kölling (2), Borgmann, Bsonjak und Knepper.

Mehr von RP ONLINE