Lokalsport: "Handball hilft" in Biesel - ein Tag mit vielen Gewinnern

Lokalsport : "Handball hilft" in Biesel - ein Tag mit vielen Gewinnern

Bei der Aktion des ATV kommen viele Spenden für die Krebshilfe zusammen. Moderator Dieter Könnes ist der treffsicherste Promi.

Der Aktionstag des Landesligisten ATV Biesel "Handball hilft" zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe war ein voller Erfolg. "Leider wissen wir noch nicht genau, was wir eingenommen haben, aber es gab viele Spenden und so wird schon ein ordentlicher Betrag zusammenkommen", sagte Biesels Trainer Felix Linden, der dieses Event ins Leben gerufen hat. Zusätzlich konnten sich Personen noch für die Deutsche Knochenmarkspende registrieren lassen. Und auch dabei war der Zulauf enorm, denn am Ende standen immer 67 Namen in dieser Liste.

Die Sporthalle war beim Spiel gegen den Rheydter SV bis auf den letzten Platz gefüllt, und die Lose für die Tombola waren bereits vor der Partie ausverkauft. Der Tag hat sich nicht nur für den ATV gelohnt, auch der RSV konnte sich freuen. Zwar verlor er die Begegnung knapp, trug jedoch eminent zur Stimmung der Zuschauer bei. Dennoch mussten die Rheydter nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Denn die Vorsitzende der Gäste, Uschi König, gewann den Hauptpreis der Tombola: einen Trikotsatz im Wert von 700 Euro.

Bei den promienten Gästen hatte Moderator Dieter Könnes seinen ersten Einsatz, als er vor dem Spiel beide Mannschaften anmoderierte. "Das hat er wirklich sehr witzig gemacht und war bestimmt einer der Höhepunkte des Tages", sagte Linden. Weiter ging es bei den Promis mit in der Halbzeitpause bei einem Siebenmeter-Werfen der "Nicht-Handballer" gegen Torhüter Christian Bleiss.

Jeder Teilnehmer hatte bei dieser Showeinlage drei Würfe. Am Ende war Könnes mit zwei Treffern der Sieger, was auch nicht weiter verwunderlich war, spielte er doch früher Handball in der Regionalliga. Auf die Plätze kamen der ehemalige Fußball-Bundesliga-Torhüter Simon Jentzsch, die Unterwasserrugby-Nationalspielerin Carina Bethke, Jockey Kay Wonhoff und Maik Portmann vom Ausrüster Stanno mit je einem Tor. Zu diesem Event trugen ungefähr 30 ehrenamtliche Helfer aus dem Verein maßgeblich bei. Bereits am Freitagabend wurde mehr als zwei Stunden aufgebaut, und am Samstag war dann Einsatz von 12 bis 21.30 Uhr gefragt. "Da hat sich gezeigt, welches Potenzial in diesem Verein steckt", sagte Linden. "Das ist nicht nur ein Verein, sondern eine große Familie. Und das ist kein bloßes Lippenbekenntnis." Auch der Vorsitzende des ATV Biesel, Norbert Büning, war begeistert von der gesamten Aktion. "Das war ein toller Tag für uns. Wir wollten zeigen, was der Handballsport bewirken kann, mit einem Familienfest begeistern und viele Zuschauer anlocken. Auch der freundschaftliche Umgang mit dem Rheydter SV hat mich gefreut. Es ist fantastisch, was hier auf die Beine gestellt wurde." Es war ein Tag mit vielen Gewinnern.

(alpa)
Mehr von RP ONLINE