1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Handball: Frauen des Rheydter Tv gelingt die Revanche

Frauen-Handball : Rheydt gelingt Revanche, Lobberich verliert einen Punkt

Die Wiedergutmachung ist gelungen. Die Frauen des Rheydter TV revanchierten sich für die Hinspielniederlage und gewannen eine sehr intensiv geführte Partie bei Eintracht Duisburg verdient mit 23:12 (10:10).

Herausragend dabei die Abwehrleistung der Gäste, die letztlich der Schlüssel zum Erfolg war. Zwar ließ Rheydt in der ersten Halbzeit noch die eine oder andere Chance ungenutzt, machte dieses Manko jedoch durch leidenschaftlichen Kampf wieder wett. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft“, sagte Trainer Manfred Wählen. Für den RTV trafen: Sonja Monjean (8), Laura Stemmer (5/1), Ricarda Linevondenberg (4), Nicole Andes, Hannah Schaaf (je 2), Lara Alt und Tabea Schmidt.

Einen absolut unnötigen Punktverlust leistete sich der TV Lobberich, der beim SHV Solingen-Gräfrath II nicht über ein 30:30 (16:17) hinauskam. Nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit, in der die Gäste in der Deckung zu überzeugen wussten, sah es in der 52. Minute beim Spielstand von 30:25 nach einem sicheren Erfolg für Lobberich aus. Fortan hatten sie Schwierigkeiten gegen die aggressive Abwehr des HSV und gaben den Sieg noch aus der Hand. „Das ist natürlich sehr ärgerlich“, betonte Trainer Marcel Schatten. TVL-Tore: Melanie Ensen (7/6), Kyra Mannheim (6), Anna Kössl (5), Katharina Weiss (4/1), Pauline Sirries (3), Anna Otten, Anna-Sophie Emmerich (je 2) und Isabelle Inkmann.