Handball: Final Four im Kreis Mönchengladbach am 18./19. Mai

Handball : Kreispokal-Turnier der Handballer ist nun komplett

Am Sonntag haben sich die letzten beiden Mannschaften für das finale Pokalturnier des Handballkreises Mönchengladbach gefunden: Die TS Lürrip und Borussia spielen wie Welfia und der TV Geistenbeck um de Titel.

Die Turnerschaft Lürrip hat es ein wenig spannend gemacht. Mit einem 26:25-Erfolg beim ASV Rurtal-Hückelhoven qualifizierten sich die Lürriper für das Final Four im Kreispokal. Im Duell der Landesliga-Konkurrenten brauchten die Lürriper eine Halbzeit, um nach der Weihnachtspause einigermaßen auf Touren zu kommen. Mitte der ersten Hälfte führten die Gastgeber schon 10:6. Lürrip meldete sich mit dem Ausgleich zum 11:11 zurück und zog nach dem 15:15 zur Pause über 18:15, 21:16 und 26:23 davon. Der Endstand von 26:25 war bereits in der 56. Minute perfekt. Die Lürriper Tore warfen Schimanski (7), Auth (6), Bosnjak (4), Flügel (3), Kölling (2), Heitzer (2), Leyendeckers und Nacken.

Borussia Mönchengladbach landete einen glatten 44:27 (22:10)-Erfolg gegen den TV Beckrath. Der Oberligist sorgte gegen den Landesligisten schon in der ersten Viertelstunde mit dem 12:5 für die Vorentscheidung. Die Tore der Borussen teilten sich Rose (10), Smits (8), Feld (6), Prinz (6), Baup (5), Mannheim (4), Panitz (4) sowie Markovic. Für Beckrath trafen Brenner (6), Donga (5), Rostek (5), Schäfer (4), Schwarze (3), T. Vieregge (2), D. Flock und R. Flock.

Das Teilnehmerfeld für das Final Four bei den Männern ist damit komplett. Am 18. Mai trifft die TS Lürrip auf Welfia Mönchengladbach und Borussia Mönchengladbach auf den TV Geistenbeck. Die Sieger spielen am 19. Mai um den Titel.

(wiwo)
Mehr von RP ONLINE