Hallenstadtmeisterschaft Mönchengladbach: Dreifachsieg für den 1. FC

Hallenfußball : 1. FC triumphiert bei B-, C- und D-Junioren

Bei den U13-Mädchen gewinnt Borussia, in der B-Jugend gibt es einen Zwischenfall in der Zwischenrunde: Der TuS Wickrath wird dabei von dem Turnier ausgeschlossen.

Am Superwochende vor Weihnachten fielen auch die ersten Entscheidungen bei den Junioren. Neben den Vorrundengruppen bei den E-Junioren spielten die B-, C-und D-Junioren als auch die U13-Mädchen ihre Titelträger aus.

Zuerst ermittelte die E-Jugend die acht Finalteilnehmer, in Gruppe 1 sagte Schelsen kurzfristig ab, in Gruppe 2 Rheindahlen und in Gruppe 3 der Rheydter SV. Der 1. FC Mönchengladbach zog ungeschlagen in die Finalrunde ein, es folgten die Red Stars, die Odenkirchen hinter sich ließen. Spannender ging es in Gruppe 2 zu. In Hardt und dem SV 08 Rheydt standen zwei Teams mit je sieben Punkten an der Spitze vor dem Polizei SV (sechs). Topfavorit Borussia ließ schon in der Vorrunde keinen Zweifel aufkommen, wem der Titel gebührt. Mit 50:0 Toren und zwölf Zählern dominierte er die Gruppe 3 vor Lürrip (7 Punkte). Giesenkirchen beherrschte die Gruppe 4 und zog ungeschlagen in die Endrunde ein. Neuwerk setzte sich aufgrund des besseren Torverhältnisses gegen Holt durch. Hockstein verspielte das Weiterkommen durch ein 2:2 gegen Neuwerk in der vorletzten Gruppenpaarung.

Bei den U13-Juniorinnen war es im Viererfeld ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Borussia und dem 1. FC, das die VfL-Mädchen wegen der etwas besseren Tordifferenz für sich entschieden.

Die Gruppe A der D-Junioren endete überraschend. Fortuna setzte sich mit dem besseren Torverhältnis gegen den FC durch. Sowohl der SV 08 Rheydt als auch die Borussen-Mädchen waren trotz guter Leistung, für die es Applaus gab, letztendlich unterlegen. Auch in Gruppe B waren die Machtverhältnisse schnell klar. Der PSV siegte vor den punktgleichen Giesenkirchenern. Geistenbeck wurde Dritter vor Neuwerk. Das Finale gewann der FC 11:1 gegen Fortuna.

Bei den C-Junioren setzte sich in Gruppe A fast erwartungsgemäß der 1. FC vor der SpVg. Odenkirchen durch. Aus der Gruppe B erreichten der SV Lürrip und Fortuna das Halbfinale. Während die Westender mit einem 5:0 über Fortuna ins Finale einzogen, hatte es Odenkirchen beim 5:3 über Lürrip wesentlich schwerer. Im Neunmeterschießen dauerte es bis zum 18. Versuch, bis Lürrip als Sieger feststand. Im Finale schlug der 1. FC den ewigen Konkurrenten deutlich 7:0.

Bei den B-Junioren kam es zu einem Zwischenfall in der Zwischenrunde, der TuS Wickrath kassierte im Spiel gegen Odenkirchen eine Rote Karte und eine Zeitstrafe, daraufhin verließ Wickrath das Feld und wurde vom Turnier ausgeschlossen. Sportlich kam Odenkirchen nach einem 4:3 im Neunmeterschießen gegen Hockstein, das Dritter wurde, ins Finale gegen den FC, der Lürrip 5:1 besiegt hatte und dann auch Odenkirchen beim 8:1 keine Chance ließ.

Mehr von RP ONLINE