Hallenmasters in Dülken: Borussias Regionalligafrauen holen den Titel

Hallenfußball : Borussias Frauen besiegen den FC erneut

Beim Hallenmasters in Dülken gibt es die Neuauflage des Stadtmeisterschaftsfinals, wieder hat der Regionalligist das bessere Ende in einem spannenden Spiel für sich. Bei den Herren enttäuschen der Polizei SV und der SC Hardt – beide scheiden mit nur einem Punkt in der Vorrunde aus.

Als beim Hallenmasters in Dülken am Sonntag die besten acht Teams bei den Männern den Titel unter sich ausmachten und am Ende Fortuna Dilkrath im Finale gegen das Überraschungsteam aus Krefeld-Oppum mit 3:1 siegte und den Pokal der 28. Auflage mit nach Hause nahm, da hatten die Mönchengladbacher Vertreter mit dem Ausgang längst nichts mehr zu tun.

Nach der Absage des Stadtmeisters 1. FC vertraten die A-Ligisten Polizei SV und SC Hardt die Stadt, und beide schieden in ihren Vorrundengruppen mit je nur einem Zähler am Samstag aus. Beide hätten in einem Turnier, dessen Qualität unter den vielen Absagen merklich litt, wirklich nicht so früh die Segel streichen müssen. So führte Vize-Stadtmeister PSV zum Auftakt gegen den SV Scherpenberg II nach Treffern von Ricardo Goman und Marvin Küsters 2:0, musste am Ende aber mit einem 2:2 leben. Auch gegen den SC Schiefbahn brachte ein Doppelpack von Goman das 2:0, letztlich blieb aber eine 2:4-Niederlage. Schmerzlich vermisst wurden Dennis Lammerz und Dario Cancian, und auch Christian Saarsoo hatte nicht seinen besten Tag erwischt. „Damit müssen wir jetzt leben. Wir haben es nicht geschafft, die Spiele so ruhig durchzuziehen, wie uns das in der Jahnhalle gelungen ist“, erklärte Trainer Thomas Vaßen.

Die Hardter, die gegenüber der Stadtmeisterschaft mit Thomas Coenen auch einen zentralen Spieler zu entbehren hatten, holten ihren Zähler beim 2:2 gegen den ASV Süchteln II. Auch hier wäre das Weiterkommen gut drin gewesen, führte Hardt doch im letzten Spiel gegen Oppum durch Treffer von Nils Schleszies und Max Mosblech schon 3:1. Daraus wurde jedoch noch ein 3:6.

Ganz anders lief es bei den Frauen. Hier setzten sich Borussia II und der 1. FC durch und ließen es zu einer Neuauflage des Gladbacher Finales kommen. Auf dem Weg dorthin hatte Borussia im Halbfinale die Gastgeberinnen aus Dülken 5:0 besiegt, während der 1. FC es gegen Thomasstadt Kempen spannender machte: Eine Sekunde vor dem Ende kassierte das Team noch das 2:2, siegte dann aber durch ein Golden Goal. Ähnlich dramatisch verlief dann auch das Finale. Immer wieder ging Borussia in Führung, die Westenderinnen glichen aus. So ging das Spiel bei 4:4 in die Verlängerung, in der dann Anna-Lena Hammling eine Minute vor dem Ende das 5:4 erzielte. Und darauf konnte der 1. FC nicht mehr antworten, weil in Dülken eben traditionell mit Golden Goal gespielt wird.

Bereits am Freitagabend hatten die Alten Herren wie immer den Turnierauftakt bestritten. Als bestes Gladbacher Team belegte der SC Hardt hier nach einem 3:2 gegen Borussia Oedt im kleinen Finale den dritten Platz.

Mehr von RP ONLINE