Guter Start schafft Ruhe vor schweren Aufgaben

Guter Start schafft Ruhe vor schweren Aufgaben

Fussball (togr) In der Rückrunden-Tabelle an der Spitze zu stehen, ist nach zwei Spieltagen nicht aussagekräftig, aber sicher ein angenehmer Nebeneffekt. Entsprechend gut ist die Stimmung bei Borussias Frauen und dem FSC nach den Auftakterfolgen. "Diese sechs Punkte kann uns schon mal keiner mehr nehmen", sagt Borussias Trainer Friedel Baumann, der als Tabellenführer der Regionalliga mit seiner Mannschaft am Sonntag (15 Uhr) beim VfL Kommern antritt. Ein unangenehmer Gegner, wie bereits das Hinspiel (0:0) bewies. "Das ist eine ganz unbequeme Mannschaft, die kompakt steht und gute Stürmerinnen hat. Kommern wird uns fordern", so Baumann, der noch überlegt, ob er im personellen wie auch taktischen Bereich Änderungen vornehmen soll.

Der FSC empfängt in der Niederrheinliga (So., 14 Uhr, Rheindahlen) den SV Rees. "Die sind gut drauf, haben selbst Spitzenreiter Dilkrath geschlagen. Ich rechne uns da eigentlich keine großen Chancen aus. Und beim 0:0 im Hinspiel hatten wir auch viel Glück", sagt Trainer Wolfgang Wassenberg. Seine Mannschaft kann aber angesichts der beiden Siege und den zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge ohne Druck in die Partie gehen. Allerdings muss Wassenberg auf drei U17-Spielerinnen verzichten, die er für die Partie im U17-Kreispokal abstellt.

(RP)