1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Boxen: Gut vorbereitet auf die große Aufgabe

Boxen : Gut vorbereitet auf die große Aufgabe

Am Mittwoch ist auf dem Alten Markt ein öffentliches Training. Am Samstag kämpft die Boxerin Ina Menzer aus Gladbach um drei WM-Gürtel.

Meine Vorbereitung auf meinen letzten Kampf am Samstag ist nun abgeschlossen. Es war eine harte, anstrengende und sehr intensive Vorbereitungszeit für mich. Ich hatte nicht nur mit den zum Teil sehr hohen Temperaturen zu kämpfen, vor allem meine Sparringspartnerin Lucia Morelli — dreifach Weltmeisterin im Leichtgewicht — hat mir neben meinem neuen Trainer Vardan Zakarjan in den letzten Wochen einiges abverlangt. Aber jetzt fühle ich mich gut vorbereitet auf meine große Aufgabe im Gladbacher Hockeypark.

 Angespannt, aber gut gelaunt: Ina Menzer kann es kaum erwarten, am Samstag im Hockeypark in den Ring zu steigen.
Angespannt, aber gut gelaunt: Ina Menzer kann es kaum erwarten, am Samstag im Hockeypark in den Ring zu steigen. Foto: www.fotograf-hamburg.org

Ich bin jetzt bereits die ganze Woche über in Mönchengladbach. Am Montag war eine Pressekonferenz und heute ist um 14 Uhr das öffentliche Training auf dem Alten Markt in Mönchengladbach, das gibt es auch Tickets für Samstag. Bis Freitag habe ich dann noch Zeit, das letzte Kilo runterzubringen, bis ich um 15 Uhr beim offiziellen Wiegen im Holiday Inn auf die Waage steigen muss. Bei beiden Terminen freuen wir Sportler uns natürlich über zahlreiche Zuschauer.

Ansonsten versuche ich mich ein wenig abzulenken und mich so weit es geht zu entspannen. Abends mache ich meist einen obligatorischen Spaziergang mit meinem Mann, das tut mir immer sehr gut und nimmt mir die Spannung. Und dann freue ich mich einfach, wenn es endlich losgeht und ich in den Ring steigen darf. Unser Vorprogramm hat auch einiges zu bieten, unter anderem steigen meine Ex-Stallkollegen Vitali Tajbert und Dimitri Sartison in den Ring — zwei Boxer, die man in der Szene kennt und die sicherlich attraktive Kämpfe abliefern werden. Auch die Kickbox-WM von Dima Weimer wird bestimmt sehr spannend. In weiteren Kämpfen werden auch einige Boxer der Faustkämpfer Mönchengladbach zu sehen sein. Ich freue mich übrigens über jeden, der am Samstag bei gutem Wetter noch spontan entschließt, eine Karte zu kaufen und dabei zu sein.

  • Boxtraining mit Ina Menzer : "Wehe, du hast morgen keinen Muskelkater"
  • Fotos : Muskelkater garantiert: Ein privates Boxtraining mit Ina Menzer
  • Minijobber wie hier in der Gastronomie
    Mehr Geld bei 450-Euro-Jobs : Wieder weniger Minijobber in Gladbach

Ich werde erst gegen 22.30 Uhr in den Ring steigen. Das ist der Nachteil eines Hauptkampfes — ich muss am Kampftag bis zum Schluss warten und der Tag scheint einfach nicht enden zu wollen. Bis dahin heißt es meine Nerven zu bewahren, zu entspannen und dann alles im rechten Moment abzurufen, was ich in den letzten Wochen trainiert habe.

Tagsüber halte ich meist im Hotelzimmer auf, nachmittags kommt dann meine Freundin Aki, die mir meine Kampffrisur flechtet. Zirka zwei Stunden vor dem Kampf fahre ich dann mit meinem Team in die Halle. In der verbleibenden Zeit vor dem Kampf tigere ich meist wie ein Löwe durch die Kabine, dann sind nur mein Mann und mein Trainer an meiner Seite und ich versuche, mir mit meinem iPod die Zeit zu vertreiben. Dann werden mir die Hände bandagiert und ich beginne mich aufzuwärmen.

In der Zeit kommt dann immer meine PR-Beraterin Frauke Constantin in die Kabine, wünscht mir viel Glück und bringt mir eine große Tafel Schokolade vorbei.

Die darf ich dann nach dem Kampf auch endlich wieder etwas mehr essen als in den letzten Wochen. Darauf freue ich mich schon sehr, aber bis dahin ist es für mich noch ein schier unendlicher Weg. Wenn es nach mir ginge, könnte die Zeit in den nächsten Tagen etwas schneller vergehen, die Anspannung vor einem Kampf wird dann regelrecht unerträglich. Aber natürlich werde ich auch versuchen, meinen letzten Kampf in meiner Heimatstadt mit meinen Fans zu genießen, um daraus die Party zu machen, die nicht nur ich mir wünsche, sondern die auch meine treuen, langjährigen Fans verdient haben.

(RP)