1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Tischtennis: Großes Teilnehmerfeld bei Kreistitelkämpfen

Tischtennis : Großes Teilnehmerfeld bei Kreistitelkämpfen

Nach nur zwei Spieltagen wird es Zeit für die Tischtennis-Akteure, eine kurze Pause einzulegen. Traditionell wird diese genutzt, um im Westdeutschen Tischtennis-Verband die Kreismeisterschaften auszutragen. Diese bilden die unterste Stufe auf dem langen Qualifikationsweg zu den Deutschen Meisterschaften. In diesem Jahr ist es der TTC Hardt-Venn, bei dem die Sportler aus dem Tischtennis-Kreis Mönchengladbach zu Gast sind.

Das Organisationsteam um den Vorsitzenden Ulrich Jopen wird sich in der Dreifach-Turnhalle am Karrenweg um ein großes Teilnehmerfeld kümmern dürfen. "Die Meldezahlen liegen mit 360 deutlich höher als im Vorjahr", freut sich Jopen über den großen Zuspruch für diese Veranstaltung. "Wir werden dies mit unserem eingespielten Team sicherlich gut bewältigen können." Das Organisationsteam wird erstmals die Turniersoftware MKTT einsetzen, mit der der Ablauf vereinfacht werden soll. Der TTC Hardt-Venn richtet die Kreismeisterschaften aus Anlass seines 60-jährigen Bestehens aus. Hochklassiger Sport wird insbesondere in den A-Klassen der Frauen und Herren geboten.

Aus dem Oberliga-Team des ASV Süchteln wird mit Daniel Halcour, Balazs Hutter und Neuzugang Lukas Koy die halbe Mannschaft dabei sein. Vielleicht gelingt es Vorjahressieger Frank Picken, der beim Landesligisten TV Erkelenz spielt, dem Trio Paroli zu bieten. Vor Jahresrist gewann er im Endspiel gegen Nachwuchstalent Hutter.

Bei den Frauen wird Seriensiegerin Stephanie Küppers (TuS Wickrath) versuchen, am Ende wieder ganz oben auf dem Siegerpodest zu stehen. Schärfste Konkurrentin dürfte Alla Gorbenko aus dem Oberliga-Team der DJK Rheydt sein. Die Ex-Rheydterin Isabell Güdden, die jetzt wieder das Trikot ihres Stammvereins ASV Süchteln, trägt, ist nicht dabei. Zwar hatte die WTTV-Ranglisten-Teilnehmerin gemeldet, wurde aber kurzfristig für die Bezirksmeisterschaften freigestellt. Neben den Qualifikationschancen geht es für viele Spieler darum, nochmals an der Form für den weiteren Verlauf der Meisterschaftssaison zu feilen.

Zeitplan heute: Jungen B (17 Uhr); Herren C (18 Uhr); Seniorinnen und Senioren (alle Klassen/18 Uhr); Samstag: Jungen A (10 Uhr), B-Schülerinnen (10 Uhr); B-Schüler (11.30 Uhr); Mädchen (13 Uhr); Damen B (16 Uhr); Herren D (16 Uhr); Herren B (16.30 Uhr); Sonntag: A- Schüler (10 Uhr), C-Schüler (10 Uhr); A-Schülerinnen (11.30 Uhr); C-Schülerinnen (11.30 Uhr); Damen und Herren A (13.30 Uhr)

(HW)