Lokalsport: Godlevski und Ayan schießen den FC zum 3:2-Erfolg

Lokalsport : Godlevski und Ayan schießen den FC zum 3:2-Erfolg

Der FC kommt in die Spur. Beim Sieg in Heiligenhaus war für Trainer Markus Horsch eine weitere Steigerung zu erkennen.

Immerhin wird Heiligenhaus zu den Spitzenmannschaften gezählt, und mit einem Sieg des FC durfte man nicht unbedingt rechnen. Doch die Mannschaft steigerte sich gegenüber der Vorwoche noch einmal, spielte und kämpfte den Favoriten beim 3:2-Sieg nieder. David Godlevski gelangen zwei Tore, den Siegtreffer markierte wieder einmal Oguz Ayan.

"Toll. Das Spiel stand auf des Messers Schneide, aber die Mannschaft hat sich endlich einmal für ihre Anstrengungen belohnt", freute sich FC-Trainer Markus Horsch. Er setzte auch in dieser Partie wieder auf zwei Viererketten, die seiner Mannschaft einmal in der Defensive mehr Sicherheit geben, aber auch genutzt werden können, um in der Offensive ausreichend Spieler zu haben, die den Gegner unter Druck setzen können. Dazu ist es angenehm, wenn dann auch noch Spieler wie Godlevski und Ayan in der Spitze zuverlässig für Tore sorgen.

Heiligenhaus wurde recht frühzeitig attackiert und dadurch empfindlich beim Aufbauspiel gestört. Einen Fehlpass nutzte Godlevski, setzte sich im Mittelfeld energisch durch, um dann mit einem beherzten Schuss den FC mit 1:0 in Führung zu bringen.

Allerdings sind die Schwächen beim FC noch nicht völlig ausgeräumt. Bei Standards ist man zu unaufmerksam. El Boudihi stand nach einem Freistoß völlig alleine im Strafraum und traf zum 1:1.

Doch dadurch ließen sich die Gäste nicht aus der Fassung bringen. Mit einem flotten Spielzug über Venhaus, Bäger und Lekaj landete der Ball bei Godlevski der das 2:1 erzielte. Kurz vor der Pause hatte der FC Glück, dass ein Tor der Gastgeber, das der Unparteiische anerkannt hatte, durch Intervention des Assistenten annulliert wurde.

Doch dann war es wieder eine Standardsituation, die die Platzherren zum 2:2 ausnutzten. Wieder stand El Boudihi völlig frei vor FC-Torwart Elvedin Kaltak, der zuvor noch mit einer Glanzparade den Ausgleich verhindert hatte.

Es spricht aber für den FC, dass er sich dadurch weiter nicht aus der Spur bringen ließ. Beide Mannschaften setzten nun alles auf eine Karte. Beim offenen Schlagabtausch hatte dann der FC das bessere Ende für sich. Nachdem Pascal Schellhammer mit einem Kopfball nur die Latte getroffen hatte, zielte Ayan in der 70. Minute genau und bescherte mit seinem Tor dem FC einen 3:2-Erfolg. "Das war für uns sehr wichtig. Wir sind als Mannschaft ein Stück weitergekommen und haben den Sieg völlig verdient", sagte ein sehr zufriedener Horsch.

FC: Kaltak - Lekaj, Renner, Uslucan, Schatschneider, - Venhaus (79., Krätschmer) , Bäger, Schellhammer, Boldt (70., Yeboah) - Godlevski, Ayan. Tore: 0:1 Godlevski (19.), 1:1 El Boudihi (26.), 1:2 Godlevski (31.), 2:2 El Boudihi (55.), 2:3 Ayan (72.). Zuschauer: 77.

(RP)