1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Lokalsport: Giesenkirchen siegt im Derby 3:1

Lokalsport : Giesenkirchen siegt im Derby 3:1

Die FC-Reserve geht trotz Unterstützung durch Landesligaspieler gegen Gnadental 0:6 unter. Mennrath siegt 3:1.

Fünfmal hatte Lürrip mit Trainer Bekim Kastrati in Folge gewonnen. Im Derby gegen Giesenkirchen folgte die dritte Niederlage hintereinander. 3:1 gewannen die Gäste in Lürrip. Ein Debakel erlebte die Reserve des 1. FC Mönchengladbach, die erhebliche Verstärkung aus dem Landesligakader erhalten hatte, aber gegen Gnadental 0:6 unterging. Mennrath kann sich nach dem 3:1-Erfolg in Grefrath wie Giesenkirchen weiter in der Spitzengruppe halten. Das Top-Spiel zwischen Rheydt und St. Tönis fiel aus.

SV Lürrip - DJK/VfL Giesenkirchen 1:3 (0:2). Bereits nach sechs Minuten leistete Lürrip die Vorarbeit zur Gäste-Führung. Erik Pöhler nutzte einen Abspielfehler der Gastgeber zum 1:0. Nur sieben Minuten später waren die Hausherren schon wieder nicht im Bilde, gingen nicht in der gebotenen Form in die Zweikämpfe. Giesenkirchens Maik Rütten erkämpfte sich mühelos den Ball, bediente Jeff Mrowka, dem das 2:0 gelang. Immerhin wurde Lürrip durch diesen schnellen Rückstand ein wenig geweckt, spielte konzentrierter und rettete sich gegen die Gäste, die sich meist in den Zweikämpfen durchgesetzt hatten, in die Pause. Die Hinweise von Kastrati zeigten dann Wirkung, zumal Giesenkirchen sich zurückzog und auf Konter lauerte. Es dauerte allerdings bis zur 75. Minute, ehe Markus Kleff das 1:2 gelang. Nach einem Foul an Pöhler im Strafraum nutzte Giesenkirchens Andi Jans, den Elfmeter zum 3:1.

1. FC Mönchengladbach II - DJK Gnadental 0:6 (0:3). "Ich bin einfach sprachlos und kann dazu nichts sagen. Wir hatten fünf Spieler aus dem Landesligakader dabei und verlieren derart peinlich", sagte FC-Trainer Manuel Moreira. Die Helfer aus dem oberen Bereich konnten sich zumindest namentlich sehen lassen: Marcel Lüft, Pascal Schellhammer, Leo Lekaj, David Godlevski und Thorben Hasler. Diese Verstärkungen machten sich zunächst sehr positiv bemerkbar, aber beste Chancen wurden im Minutentakt vergeben. Doch schon nach zehn Minuten trafen die Gäste überraschend zum 1:0 und legten mit drei weiteren Schüssen bis zur Pause auf 3:0 vor. Zu allem Überfluss sah Schellhammer auch noch die Rote Karte. In Unterzahl gelang der FC-Reserve nicht einmal eine Schadensbegrenzung, sondern sie ging 0:6 unter. Unter diesen Umständen dürfte der Klassenerhalt kaum noch gelingen.

SSV Grefrath - Victoria Mennrath 1:3 (1:1). Zugang Adrian Taranu hat für die Mennrather bisher in jedem Spiel getroffen. Er sorgte mit seinem vierten Saisontor auch für das 1:0 in Grefrath, aber die Gäste kassierten schon drei Minuten späte das 1:1. "Wir haben einfach unsere Chancen zu wenig genutzt und dann auch zu viele Möglichkeiten des Gegners zugelassen", sagte Mennraths Trainer Simnon Netten. Torwart David Platen hielt die Gäste zwar im Spiel, die ihre Überlegenheit aber erst in der Schlussphase des Spiels in Tore umsetzen konnten. Zweimal traf Oliver Krüppel und stellte damit den letztlich verdienten Sieg der Gäste sicher.

(RP)