1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Lokalsport: Giesenkirchen lässt sich von Lürrips Tief nicht blenden

Lokalsport : Giesenkirchen lässt sich von Lürrips Tief nicht blenden

Der SV Lürrip muss wieder in die Spur finden. Nach Bekim Kastratis Verpflichtung als Trainer des Bezirksligisten gab es fünf Siege in Folge. Die Winterpause scheint Lürrip aus der Erfolgsspur gebracht zu haben.

Zwei Niederlagen in Folge werfen Kastrati nicht um, aber im Derby am Sonntag gegen Giesenkirchen würde er gerne wieder die Wende herbeiführen. Die Ursachen für den verpatzten Start: Die starke Lürriper Offensive findet nicht statt, die Defensive leistet sich zu viele Aussetzer. Vorne fehlen in Tobias Busch und Markus Kleff erfahrene Spieler, die immer für Tore gut sind. Zugang Tahir Molliqai darf durchaus zu den treffsicheren Lürripern gezählt werden, hat er doch bereits acht Tore erzielt. Aber er ist angeschlagen, sein Mitwirken fraglich. "Wir wollen jetzt keinen negativen Lauf bekommen. Wir haben Ende des vorigen Jahres vieles richtig gemacht, das können meine Spieler nicht in kurzer Zeit vergessen haben", sagt Kastrati.

Von den letzten Niederlagen will sich auch sein Kollege Volker Hansen nicht täuschen lassen: "So ein Derby ist für alle etwas Besonderes. Lürrip wird motiviert sein und uns fordern." Nach der 0:4-Niederlage in Holzheim zeigte sich Giesenkirchen am vorigen Sonntag beim 3:0 gegen Brüggen deutlich verbessert. "An diese Leistung müssen wir anknüpfen, wenn wir zum Schluss unter den fünf besten Mannschaften landen wollen", sagt Hansen.

In der Spitzengruppe will auch Mennrath bleiben, allerdings dürfte es in Grefrath nicht einfach werden. "Sicher wollen wir gewinnen. Dafür muss bei uns aber alles stimmen. Das wird bestimmt eine spannende Angelegenheit", sagt Trainer Simon Netten. Torreich ging es im Hinspiel zu, als beide Teams total offensiv agierten und Mennrath 6:4 gewann.

Sind vier Mönchengladbacher Bezirksligisten mit recht großen Kadern ausgestattet, muss sich Manuel Moreira bei der Reserve des 1. FC Woche für Woche eine Elf zusammensuchen. Er erhält zwar Hilfe aus dem Landesligakader oder durch die A-Junioren, auf ein eingespieltes Team kann er allerdings nicht zurückgreifen. Deshalb dürfte für die FC-Reserve die Partie gegen Gnadental wieder recht schwierig werden. "Für uns ist jeder Punkt wichtig. Diejenigen, die auf dem Platz stehen, werden jedenfalls alles geben", sagt Moreira.

(zeit)