Lokalsport: Giesenkirchen gelingt sechster Sieg in Folge

Lokalsport : Giesenkirchen gelingt sechster Sieg in Folge

A BWC Viersen - DJK/VfL Giesenkirchen 1:2 (1:0). Von den Ergebnissen her ist Concordia im Pokal hui, in der Meisterschaft dagegen pfui. Trotz zahlreicher Großchancen reichte es gegen Giesenkirchen gestern, wie im Achtelfinale des Kreispokals unter der Woche, dieses Mal nicht zum Sieg. Der Spitzenreiter baute dagegen seinerseits die Serie von Siegen seit Saisonbeginn auf stolze sechs Partien aus und ist damit das einzige Team seit mehr als elf Jahren, dem dies gelingen konnte.

A BWC Viersen - DJK/VfL Giesenkirchen 1:2 (1:0). Von den Ergebnissen her ist Concordia im Pokal hui, in der Meisterschaft dagegen pfui. Trotz zahlreicher Großchancen reichte es gegen Giesenkirchen gestern, wie im Achtelfinale des Kreispokals unter der Woche, dieses Mal nicht zum Sieg. Der Spitzenreiter baute dagegen seinerseits die Serie von Siegen seit Saisonbeginn auf stolze sechs Partien aus und ist damit das einzige Team seit mehr als elf Jahren, dem dies gelingen konnte.

Teutonia Kleinenbroich - SC Rheindahlen 2:0 (1:0). "Unterm Strich geht das Ergebnis in Ordnung, obwohl wir einige klare Chancen haben liegenlassen. In der ersten Hälfte war Rheindahlen überlegen. Nach den zwei Wechseln lief es dann besser für uns", urteilte Kleinenbroichs Norbert Müller nicht ganz zufrieden. Beide Teams hatten unter der Woche im Kreispokal nachsitzen müssen.

Germania Geistenbeck - TuS Wickrath 1:2 (1:0). Eyüp Bayram sorgte für die Germanen-Führung, Christian Engels und Tom Baulig drehten das Nachbarschaftsduell zu Gunsten des TuS. "Kompliment an meine Jungs, die nach den 120 Minuten im Pokal noch Moral und Kraft gefunden haben, das Spiel zu drehen. Der Sieg ist verdient", sagte TuS-Trainer Wilfried Nilges. Gegensätzlich war da die Meinung seines Pendants Manuel Moreira, der sein Team als das bessere gesehen hatte. "Wickrath hatte in der ersten Hälfte nicht eine Torchance. Dann fiel der glückliche Ausgleich und kurz vor Ende der zur noch unglücklicheren Niederlage. Danach hätten wir noch ausgleichen können", so Moreira, der Moral und Kampfwille nicht belohnt sah.

  • Lokalsport : Außenseiter verliert Pokal-Halbfinale knapp mit 1:2
  • Fußball : Weniger Druck beim 1. FC Viersen
  • Lokalsport : Lürrip kegelt sich mit einem Eigentor selbst aus dem Pokal

Victoria Mennrath - 1. FC Viersen II 4:2 (1:2). Zur Halbzeit führten die Viersener noch mit 2:1, dann kassierten sie in der Folge aber noch drei Treffer.

VfB Korschenbroich - TuS Liedberg 3:1 (1:0). "Ein Sieg im Lokalderby ist schön und gut. Aber die Art und Weise ärgert mich doch schon ein wenig. Zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir den Faden verloren, uns über den Kampf und die erneute glückliche Führung zurück ins Spiel gekämpft", fasst VfB-Coach Frank Wachmeister das Geschehen zusammen.

ASV Süchteln II - RW Hockstein 3:1 (1:0). Amin Fadel war auf Seiten des ASV der Spieler des Tages. Erst sorgte er persönlich für die 1:0-Pausenführung, dann legte er kurz nach dem Wechsel die Treffer zum 2:0 und 3:0 auf. Hocksteins Ehrentreffer eine Minute vor dem Ende kam viel zu spät.

GW Holt - Viktoria Rheydt 2:1 (0:0). Robin Eßer und Damian Schriefers sorgten mit ihren Toren in der letzten halben Stunde für den ersten Dreier der Grün-Weißen, die sich damit an Viktoria vorbei auf Rang zehn vorarbeiteten.

SC Hardt - Rheydter SV 2:1 (1:0). Das Spiel sah eine Blitzheilung bei Rene Schnitzler, der für den RSV auch gleich einmal den Ausgleich in Hardt erzielte. Am Ende hat aber das Team von Peter Daners mit 2:1 die Nase vorne.

(RP)
Mehr von RP ONLINE