1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Fußball: GHTC möchte vor der Winterpause nochmals punkten

Fußball : GHTC möchte vor der Winterpause nochmals punkten

Es war das erfolgreichste Wochenende in dieser Bundesliga-Saison: Mit dem überraschenden Punkt gegen Mannheim und dem Sieg gegen Nürnberg holte der Gladbacher HTC vier Punkte und verließ dadurch auch den letzten Tabellenplatz.

"Wir sind auf diese Leistung schon stolz, schließlich standen wir gegen Nürnberg unter Druck. Ich hoffe, dass uns das vergangene Wochenende nochmals einen Schub für das Spiel in Krefeld gibt", sagt GHTC-Trainer Jan Klatt vor der letzten Prüfung, ehe der Bundesligist in die Winterpause geht.

Am Sonntag um 12 Uhr beim Crefelder HTC wird Gladbach versuchen, erneut positiv zu überraschen und zu punkten. Denn sein Konkurrent im Kampf um den Klassenverbleib, Schwarz-Weiß Neuss, hat ebenfalls damit begonnen, sein Punktekonto aufzubessern. "Es ist der einzige bittere Beigeschmack des letzten Doppelspieltages, dass Neuss zweimal unentschieden gespielt hat", sagt Klatt. Immerhin beträgt der Rückstand für den GHTC nun nur noch drei Punkte. Auf Schlagdistanz will er auch bis zum Saisonende im Frühling sein, ein Punktgewinn in Krefeld würde die Chance darauf erhöhen.

"Wir haben schon im Hinterkopf, dass auch dort etwas für uns möglich ist. Denn die Mannschaft hat gesehen, dass wir in vielen Spielen gar nicht so weit weg waren von unserem eigentlich überlegenen Gegner. Wichtig wird sein, dass wir so lange wie möglich die Partie offen gestalten", sagt Klatt. Genau das war dem GHTC im Hinspiel daheim nicht gelungen. Bereits nach sieben Minuten lag er 0:2 zurück, die Partie war im Grunde da schon entschieden. "Das war eines der wenigen Spiele, in denen ich früh gespürt habe, dass für uns nichts geht", sagt Klatt zum 1:5 gegen den CHTC. Doch er fügt auch gleich hinzu: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass uns das nicht wieder passieren wird." Seine Mannschaft habe sich weiterentwickelt, das späte Siegtor in Berlin sowie der entscheidende Treffer gegen Nürnberg in Unterzahl seien eindeutige Belege dafür. "Die Mannschaft hat trotz der sechs Niederlagen zu Saisonbeginn nie den Mut und ihre positive Stimmung verloren, gibt nach Rückschlägen nicht auf und lässt sich auch vom Gegner nicht verrückt machen", sagt Klatt.

Mit seinen Trainerkollegen Andreas Bauch und Florian Kunz hofft er, dass alle Spieler am Sonntag zur Verfügung stehen. Auch die angeschlagenen Brandon Panther und Florian Jansen, die unter der Woche vorsichtshalber nicht trainierten, sollen auf die Zähne beißen. Der GHTC will nochmals alles in das letzte Spiel vor der Winterpause hineinlegen, damit die kleine Erfolgsserie möglicherweise sogar noch ausgebaut werden kann.

(togr)