1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Tennis: Gerlach überzeugt trotz Niederlage

Tennis : Gerlach überzeugt trotz Niederlage

Es war ein bemerkenswert langer Ballwechsel, den Katharina Gerlach erst verlor, nachdem sie weit hinter der Grundlinie ausgerutscht war. Andere hätten sicher in ihrer Situation mit dem glitschigen Untergrund gehadert.

Doch die 13-Jährige schaute nur kurz zu ihrem Trainer, lächelte, und spielte weiter. Es ist der jugendliche Spieltrieb, den die junge Düsseldorferin auszeichnet — und mit dem sie bei den NRW Junior Open Akzente setzte. Auch wenn für sie gestern im Achtelfinale Schluss war.

Das Talent der TG Nord am Lantz'schen Park machte allerdings der topgesetzten Jelena Dzinic das Leben richtig schwer. 6:4 gewann die 13-Jährige gegen die zwei Jahre ältere Serbin den ersten Satz.

Am Ende siegte allerdings die Erfahrung der Nummer eins über Katharina Gerlachs Unbekümmertheit. Wobei das 2:6, 1:6 in den letzten beiden Durchgängen nicht den Spielverlauf widerspiegelte.

Zufrieden durfte Katharina Gerlach auf jeden Fall über ihren Auftritt bei den Internationalen Jugendmeisterschaften bei der TG Rot-Weiß sein. "Es war ganz okay", hatte die Deutsche U14-Meisterin nach ihrem 6:3, 6:0-Auftaktsieg gegen die Inderin Riya Bhatia noch ganz bescheiden gesagt. Sie machte keine großen Worte, sondern ließ Taten sprechen. Und unterstrich damit, dass sie trotz ihrer Jugend die Wildcard des Verbandes bei den NRW Junior Open vollkommen verdient hatte.

  • Lokalsport : NRW Junior Open werden internationaler
  • Der Süchtelner BMX-Fahrer Meik Münnich belegte
    BMX-Talent blickt auf das Jahr 2022 : Das Ziel von Meik Münnich heißt Titelverteidigung
  • Zum Auftakt der Hallensaison schlug der
    Hockey-Zweitligist peilt siebten Erfolg an : Gladbacher HTC will seine Siegesserie ausbauen

Denn während sich andere Talente vom Niederrhein wie die an Position fünf gesetzte Ann-Kathrin Wind aus Moers im Achtelfinale schwertaten, überzeugte Katharina Gerlach trotz der Niederlage. Ältere Gegenspielerinnen sind ihr schließlich nicht fremd. In ihrem Verein ist sie jüngst mit den Ersten Damen in die Erste Verbandsliga aufgestiegen.

"Nur sind die Gegnerinnen hier viel besser", sagt Gerlach, die zwar gestern bei den NRW Junior Open die Partie gegen die starke Serbin verlor, sicher nicht jedoch ihren Spaß am Spiel.

(togr)