Handball: Geistenbeck tut sich schwer gegen die punktlose Borussia

Handball : Geistenbeck tut sich schwer gegen die punktlose Borussia

Zehn Spiele hat die Borussia in dieser Saison nun absolviert. Doch einen Punkt brachte sie bislang nicht auf das eigene Konto. Dass die Spiele gegen den Tabellenletzten trotzdem nicht unbedingt Selbstläufer sind, erfuhr der TV Geistenbeck II am ersten Spieltag des neuen Jahres am eigenen Leib.

So glichen die Borussen zwei deutliche Rückstände jeweils wieder aus. Erst nach dem 21:21 konnte Geistenbeck nach Belieben agieren und erspielte sich so eine Zehn-Tore-Führung. Auf diesen erneuten Rückstand fanden die Borussen schließlich keine Antworten mehr und mussten sich schließlich 28:35 geschlagen geben. Damit verpasste es die Borussia den Abstand auf den Tabellenvorletzten, den TV Beckrath zu verkürzen.

Dieser musste beim Tabellenersten, der HG Kaarst/Büttgen ran und unterlag dort 19:34. Derweil unterlag der ATV Biesel II dem HSV Rheydt II 32:39. Während es zunächst der ATV war, der sich absetzte, drehten die Gastgeber die Partie bis zur Pause zur 15:12-Führung. Zwar versuchte Biesel durch Umstellungen in der Abwehr dem HSV noch einmal gefährlich zu werden, doch baute dieser seine Führung in der Folge kontinuierlich aus.

Der TV Korschenbroich III verlor beim TV 1848, der damit den siebten Saisonsieg einfuhr und den dritten Tabellenplatz festigte. Den zweiten Platz festigten indes die Welfen, denen gegen den TV Erkelenz II, der verletzungsbedingt mit nur vier Feldspielern antrat, ein deutlicher 67:18-Sieg gelang.

Gegen den ASV Rurtal-Hückelhoven setzte sich derweil der Rheydter SV mit 33:22 durch. Bereits zur Pause lagen die Rheydter 18:12 in Führung. Zwar schmolz die Führung nach dem Seitenwechsel zunächst dahin, doch die Gastgeber besannen sich anschließend der ersten Halbzeit und zogen dem ASV letztlich davon.

(rost)