Lokalsport: Geistenbeck-Reserve fertig Lürrip-Zweitvertretung ab

Lokalsport: Geistenbeck-Reserve fertig Lürrip-Zweitvertretung ab

Die Bezirksliga startete mit einem 37:19-Kantersieg im Derby. Beckrath II ist gegen die eigene "Erste" ähnlich chancenlos.

Zum Saisonstart in die Handball-Bezirksliga landete der TV Geistenbeck II einen 37:19 (19:9)-Kantersieg über die Zweitvertretung der Turnerschaft Lürrip. Gleich zu Beginn musste das Team des neuen Trainers Stefan Klapsing erst einmal einen Rückschlag verdauen, denn Mannschaftkapitän Marcel Fimmers musste nach einem Ellbogenschlag mit einer Platzwunde ins Krankenhaus eingeliefert werden. Hinzu kam noch, dass die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen waren und sich beide Teams auf einen Unparteiischen einigten. Davon unbeeidruckt zogen die Geistenbecker unaufhaltsam ihre Kreise und ließen Lürrip nicht den Hauch einer Chance. Die besten TVG-Torschützen waren Sebastian Altemeier und Tom Stopper (je 8), und bei den Gästen wusste insbesondere Markus Wirtz (5) zu überzeugen.

Eine vermeintlich unnötige 17:22 (8:7)-Niederlage musste die HSG Wickrath gegen 1848 Mönchengladbach einstecken. Denn die Wickrather führten in der Anfangsphase doch bereits mit 5:0, ehe sich der Fehlerteufel einschlich. Als die Gäste dann nach dem Seitenwechsel fünf Treffer in Folge erzielten, war Wickrath nicht mehr in der Lage, den Rückstand noch zu drehen. "Schade, heute wäre mehr drin gewesen", resümierte Spielertrainer Markus Odenkirchen. Während sich bei der HSG Stefan Razvan (6) und Joachim Bähren (5) von ihrer treffsicheren Seite zeigten, waren Daniel Skorzik (8) und Andreas Habrich (6) die besten Torschützen der Gäste.

In einer bis zum Ende spannenden Partie gewann der ATV Biesel II knapp mit 29:27 (16:15) bei Welfia Mönchengladbach. 40 Sekunden vor dem Abpfiff schalteten die Gastgeber beim Spielstand von 26:28 auf Manndeckung um, was jedoch nicht mehr den erwünschten Erfolg brachte, um die Niederlage noch abzuwenden. Überragender Akteur auf dem Parkett war Welfia-Torschützenkönig Michael Neuenhofer, der sich mit starken 14 Treffern einmal mehr in Form zeigte, während sich bei den Gästen neben dem glänzend aufgelegten Torhüter Peter Schlegel noch Lukas Nachtigall (7) und Jonas Hammer (6) in den Vordergrund spielten.

  • Lokalsport : Beckrath steigt in die Landesliga auf

Im vereinsinternen Duell verlor die Zweitvertretung des TV Beckrath gegen die eigene erste Mannschaft deutlich mit 18:36 (10:15) und haderte dabei insbesondere mit der eigenen Angriffsleistung.

Dank einer starken Vorstellung in der ersten Halbzeit gewann die dritte Garnitur des TV Korschenborich gegen den TV Erkelenz verdient mit 26:22 (12:6).

(alpa)
Mehr von RP ONLINE