Hockey : Geduld und Vertrauen ist gefragt

Es ist eine ernüchternde Ausbeute, die die Mönchengladbacher Hockey-Zweitligisten im ersten Saisonteil errungen haben. Dabei liegt der G HTC mit seinem dritten Platz im Soll. Doch der Rheydter Spielverein hat sieben Spiele in Folge verloren, steht mittlerweile auf dem letzten Tabellenplatz. Und die Damen des GHTC sind nach vier Spieltagen noch ohne Punktgewinn. Beide vollziehen mit ihren neuen Trainern Aditya Pasarakonda und Oliver Kurtz einen Umbruch, setzen vermehrt auf Talente aus dem eigenen Nachwuchs.

Insofern war mit Anlaufschwierigkeiten zu rechnen. Schließlich wird nicht jeder Nachwuchsspieler von jetzt auf gleich eine verlässliche Stammkraft. Zudem rücken in den nächsten Jahren hoffnungsvolle Talente nach. So ist vor allem Geduld und Vertrauen gefragt. Selbst wenn es in dieser Saison noch nicht reichen sollte. togr

(RP)