1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Futsal: FF 07 Mönchengladbach peilt den Aufstieg an

Futsal : Mönchengladbachs Futsaler peilen den Aufstieg an

FF 07 Mönchengladbach ist mit einem Auswärtssieg in die neue Niederrheinliga-Saison gestartet – ein erster Schritt auf dem Weg zum großen Ziel.

Corona hat auch vor dem Spielbtrieb im Futsal nicht Halt gemacht. Durch den Abbruch der vergangenen Saison wegen der Pandemie gab es in der Niederrheinliga – wie im Amateurfußball – keine Absteiger. Deshalb startete nun die neue Spielzeit mit zehn Teams in der Niederrheinliga, die ab kommender Saison nur noch die vierthöchste Klasse darstellen wird. Denn dann wird es auch im Futsal eine Bundesliga geben. Dagegen ist an eine Junioren-Futsalliga vorerst nicht zu denken, da nur drei Vereine in Nordrhein-Westfalen es geschafft haben, ein A-Juniorenteam aufzustellen.

Im Endeffekt haben die beiden Seniorenmannschaften des FF 07 Mönchengladbach davon profitiert, dass noch kein Spielbetrieb bei den Junioren stattfindet. Nachdem der ältere A-Juniorenjahrgang die Spielerlaubnis für den Seniorenbereich erhalten hat, kamen gleich zum Auftaktspiel bei der Reserve des Wuppertaler SV zwei Spieler zu ihrem ersten Einsatz im Seniorenbereich. „Und sie haben ihre Sache beim 11:7-Erfolg richtig gut gemacht“, sagte der Vorsitzende Bünyamin Türkhan. „Dabei war der WSV mit zwei Spielern aus deren Erster Mannschaft angetreten. Nachdem wir früh 0:2 zurücklagen, haben wir uns wieder herangekämpft und sind in Unterzahl nach einer Roten Karte mit einer 5:3-Führung in die Pause gegangen. In der zweiten Halbzeit haben wir Wuppertal nie näher als zwei Tore herangelassen“, fasste Türkhan den Saisonauftakt zusammen.

Dabei verlief die Vorbereitung eher schleppend. „Die Hallen standen uns erst sehr spät zur Verfügung, dann kamen die Ferien. Wir konnten nicht mal eine Handvoll an Testspielen absolvieren“, erläutert der Vorsitzende. „Da unser Kader zusammengeblieben ist, wird die Meisterschaft nur über uns entschieden. Deshalb kann unser Saisonziel auch nur Aufstieg lauten. Wir haben wenig Interesse daran, dann in der vierten Liga zu spielen“, fügte Türkhan hinzu.

Am Samstag gibt es zum Heimauftakt eine Doppelveranstaltung. Dann erwartet ab 16 Uhr in der Halle Dünnerfeld die Reserve von Furious Futsal (FF07) in der Landesliga den TV Gut Heil Herbeck. Anschließend geht es um 18 Uhr in der Niederrheinliga für FF07 gegen den PCF Mülheim II.