1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Fußball-Landesliga: Teutonia Kleinenbroich gewinnt das Duell der Absteiger

Fußball-Landesliga : Teutonia siegt im Duell der Absteiger

Teutonia Kleinenbroich feiert einen Heimsieg gegen DJK/VfL Giesenkirchen. Bereits zur Halbzeit fallen beim 4:2-Erfolg fünf Tore. Für beide Trainer zeigte die Partie allerdings auch, wieso beide Teams am Tabellenende stehen.

Als Absteiger standen sowohl Teutonia Kleinenbroich als auch DJK/VfL Giesenkirchen bereits vor der Partie fest. Es ging daher vor allem um einen guten letzten Eindruck im Saisonendspurt – und um zu vermeiden, als Tabellenschlusslicht die Spielzeit zu beenden. Am Ende setzte sich Kleinenbroich zu Hause mit 4:2 durch und liegt am Tabellenende nun drei Punkte vor Giesenkirchen.

Das Spiel offenbarte dabei auch, warum beide Teams schlussendlich als Absteiger die Saison beenden. Darin waren sich Kleinenbroichs Trainer Norbert Müller und Giesenkirchens Coach Volker Hansen nach Spielende einig.

Dennoch hatte es gerade die Anfangsphase des Spiels in sich. Bereits früh gingen die Hausherren aus Kleinenbroich mit 1:0 in Führung, die Domink Klouth in der 4. Minute per Kopf nach einem Einwurf erzielte. Der Ausgleichstreffer der Giesenkirchener ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Ein langer Ball von Torwart Andre Lorse fand zunächst mit Jerome Schumann einen Abnehmer, der den Ball in den Lauf von Fawad Mirzada spielte. Dieser lief bis zur Grundlinie und bediente am zweiten Pfosten Emmanuel Adu, der bereits in der 6. Minute zum 1:1 traf. In der 12. Minute sorgte dann erneut Klouth mit dem 2:1 für die Führung der Kleinenbroicher. Doch auch Giesenkirchen hatte mit Adu einen Doppeltorschützen in seinen Reihen, der in der 22. Minute wieder ausglich. Kurz vor der Halbzeit fiel dann das dritte Tor für Kleinenbroich und damit auch die erneute Führung – diesmal hieß der Torschütze Sebastian Thomaßen (42.). Als Schiedsrichter Ertugrul Usta bereits die Pfeife für den Halbzeitpfiff im Mund hatte, gab es noch eine Großchance für Giesenkirchen. Doch der Kopfball von Aaron Kliewer (45.) ging nach einer Flanke über das Tor.

  • Dominik Klouth (l.) traf zweimal für
    Fußball-Landesliga : Kleinenbroicher, Kapellener und Holzheimer in Feierlaune
  • Die DJK Twisteden – hier Chris
    Fußball-Bezirksliga : Viktoria Goch verliert im Titelrennen weiter an Boden
  • Wolfsburgs Torschützin Sveindis Jonsdottir (l) jubelt
    Neuer Rekordmeister : Wolfsburgerinnen besiegeln siebte Meisterschaft mit Schützenfest

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Seiki Kumano (50.) zunächst auf 4:2 für Kleinenbroich, ehe Patrick vorn Hüls (65.) mit einem Freistoß nur knapp das nächste Tor der Gastgeber verpasste – der Ball knallte an den linken Torpfosten. Im Anschluss brachte Kleinenbroich den Spielstand souverän über die Zeit.

„Mit dem Spiel bin ich nicht zufrieden, mit dem Sieg schon. Wir wollten drei Punkte holen und eine Reaktion zeigen, die war zum Teil da. Fehlendes Engagement kann ich daher meiner Mannschaft nicht absprechen. Es war viel Stückwerk. Wir freuen uns über den Sieg, aber beide Mannschaften stehen zurecht unten“, sage Kleinenbroichs Trainer Müller nach dem Spiel.

Tabellarisch bleibt alles beim Alten für beide Mannschaften. Während Giesenkirchen mit zehn Punkten weiterhin das Tabellenschlusslicht der Liga ist, steht Kleinenbroich nun bei 13 Zählern, bleibt damit aber Tabellenvorletzter.