1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Fußball-Landesliga: Dominik Klouth schießt Teutonia Kleinenbroich zum Sieg

Fußball-Landesliga : Klouth schießt Kleinenbroich zum späten 2:1-Erfolg

In letzter Minute siegt Teutonia gegen die DJK/VfL Giesenkirchen. Dominik Klouth gelingt für den Landesliga-Aufsteiger ein Doppelpack.

Der SC Teutonia Kleinenbroich hat das Derby gegen DJK/VfL Giesenkirchen 2:1 (0:1) gewonnen. Ein Treffer in der Nachspielzeit entschied dabei die Partie zu Gunsten der Hausherren. Ein verwandelter Foulelfmeter von Erik Pöhler (43.) kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte für die 1:0-Pausenführung der Gäste. Vorausgegangen war ein Foulspiel von Torwart Benedict Ruckes an Gästespieler Kevin Stiegen. Zuvor war Patrick vorn Hüls (25.) per Strafstoß an Giesenkirchens Schlussmann Christoph Paffrath gescheitert. „Das war eine ganz schwache erste Halbzeit von uns“, sagte Teutonias Trainer Norbert Müller zum ersten Durchgang.

Er veränderte sein Team dahingehend, dass Kleinenbroich mehr Druck aufbauen konnte. Dies schien auch zu fruchten. Nach einer Stunde traf Dominik Klouth (60.) nach Zuspiel von Philipp Richter schließlich zum erlösenden 1:1-Ausgleich. Nachdem Schiedsrichter Niklas Peuten dann drei Minuten Nachspielzeit angezeigt hatte, folgte der zweite Treffer der Hausherren. Nach einer Ecke legte Kapitän Marius Brunsbach aus dem Gewühl heraus den Ball auf Klouth (90.+1) quer, der mit seinem zweiten Tor an diesem Tage zum vielumjubelten 2:1 traf.

„Wir haben den Ball anschließend nur noch rausgedroschen und wollten nichts mehr anbrennen lassen. Am Ende zählen nur die drei Punkte. Die zweite Halbzeit war dann richtig gut von uns. Wir hatten viele Szenen in der Box der Giesenkirchener. Das Ergebnis ist dann auch verdient“, freute sich Müller über den zweiten Saisonsieg seiner Mannschaft.

Mit nunmehr acht Punkten schob sich der Aufsteiger ins Tabellenmittelfeld und hat nun endgültig bewiesen, dass er in der Landesliga angekommen ist. Bereits am Freitag steht dann das Auswärtsspiel beim ASV Süchteln auf dem Programm. Für DJK/VfL Giesenkirchen geht es derweil schon am Donnerstag im dritten Versuch zur favorisierten Mannschaft des Rather SV. Am Sonntag folgt schließlich das Heimspiel gegen den SC Schwarz-Weiß 06. Ob alle Spiele dann aber wie geplant über die Bühne gehen können, bleibt dagegen aufgrund der aktuellen Geschehnisse rund um die Corona-Pandemie abzuwarten.

Kleinenbroich: Ruckes, Brunsbach, Hamdani, Roth, Königs – Nwachukwu (46. Thomassen), Richter, vorn Hüls; Hangpyo, Buss – Klouth
Giesenkirchen: Paffrath - Höfels, Nickels, Yardimcioglu, Terjung – Krochchenko (63. Kliewer), Buschmann, Stiegen (84. Hübner), Hanifa - Pöhler, Kuhlen (62. Langen)
Tore: 0:1 Pöhler (43.), 1:1 Klouth (60.), 2:1 Klouth (90.+1)
Zuschauer: 100