Fußball-Landesliga: ASV Süchteln verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Fußball-Landesliga : ASV verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Neben Süchteln feiert auch der 1. FC Mönchengladbach einen Auswärtssieg. Während Süchtelns Kai Schürmann doppelt traf, führte Oguz Ayan die Westender zum Erfolg. Amern sicherte sich zumindest ein Unentschieden, Giesenkirchen verlor deutlich.

VfL Rhede – 1. FC Mönchengladbach 1:3 (1:1). Der FC hat Gefallen daran gefunden, jetzt auch auswärts zu gewinnen. Das 3:1 in Rhede ist der zweite Sieg auf fremdem Platz. „Das war ein richtig gutes Landesliga-Spiel, in dem beide Teams mit hohem Tempo agiert haben“, sagte FC-Coach Frank Mitschkowski. „Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit einen guten Willen gezeigt und sehr diszipliniert gespielt. Das war die Basis, die Treffer zu erzielen.“ Ein Blick auf die Torschützenliste läßt vermuten, dass Torjäger Oguz Ayan den Gegner ganz alleine erlegt hat. Dem war aber nicht so.

„Dass Oguz die Tore erzielt, ist der starken Mannschaftsleistung zu verdanken“, sagte Mitschkowski. Schon in der zweiten Minute flankte Vincent Boldt von der rechten Seite zentimetergenau auf den Kopf von Ayan, der so das 1:0 markierte. Allerdings währte die Freude nur knappe zehn Minuten. Dann nutzte Florian Hahm einen Abpraller in bester Abstaubermanier zum 1:1. Bis zur Pause trug Gladbach seine Angriffe gut nach vorne, traf aber nicht ins Tor. In der 47. Minute brachte Ayan sein Team mit einem direkt verwandeltem Freistoß wieder in Führung. Er traf aus 25 Metern in den linken Torwinkel. Das 3:1 durch Ayan (57.) bereitete Ben Venhaus mit einem Pass in die Schnittstelle mustergültig vor.

DJK Teutonia St. Tönis – DJK/VfL Giesenkirchen 5:1 (3:1). Der Tabellenzweite erwies sich für den Aufsteiger als eine Nummer zu groß. Giesenkirchen spielte phasenweise gut mit, kassierte dennoch eine  klare Niederlage. „Erneut fehlten sechs potentielle Stammspieler, auf der Ersatzbank saßen nur vier Spieler“, sagte DJK-Trainer Volker Hansen. „Dafür haben wir insgesamt ganz ordentlich gespielt.“ 15 Minuten lang hielt die DJK in St. Tönis gut mit. Dann hatten die Gastgeber einen Freistoß in zentraler Position, den Kevin Breuer zur Überraschung aller ins Tor schoss. Vor dem 2:0 (26.) gab es eine unübersichtliche Situation, bei der drei Spieler im DJK-Strafraum zum Ball gingen und am Ende ein gegnerischer Spieler am Boden lag. Den verhängten Strafstoß verwandelte Burhan Sahin.

Giesenkirchen steckte nicht auf und erzielte durch Niclas Hoppe das 1:2. Zuvor hatte er sich gut behauptet und Doppelpass mit Domenik Pötter gespielt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Brian Dollen zum 3:1. In der zweiten Halbzeit hielt Giesenkirchen die Partie lange offen. Bei zwei Torchancen verpassten die Gäste den Anschlusstreffer. Ndrin Maloku (69.) und Brian Drubel kurz vor Schluss trafen noch zum 5:1.

PSV Wesel – VSF Amern 2:2 (2:0). Die Vereinigten Sportfreunde haben beim Tabellenvierten einen verdienten Punkt geholt, zeigten dabei allerdings zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Auf dem tiefen Rasen in Wesel fand das Team zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Zudem zeigten sich die Hausherren sehr effektiv. Gleich mit der ersten Chance markierte Nico Giese (4.) das 1:0 für Wesel. Amern brauchte einige Zeit, um sich von dem frühen Gegentor zu erholen, fing sich dann auch noch vor der Halbzeit durch Eray Tuncel (27.) das 0:2. Nach einigen taktischen Umstellungen machten es die VSF dann im zweiten Durchgang deutlich besser.

Mit mehr Mut, einer deutlich größeren Zweikampfstärke sowie einer tollen Moral kam Amern so zu zwei Torerfolgen. Beide Treffer gingen auf das Konto Ibrahim Arbags (53., 89.). Auch ein Sieg wäre möglich gewesen. Nachdem Wesels Giese (90.+2) in der Nachspielzeit des Feldes verwiesen worden war, setzten die Gäste noch einmal zu einem Konter an. Doch der Schuss des eingewechselten Volkan Akyl (90.+3) flog wenige Zentimeter über das Tor. „Der Punkt ist absolut verdient, da wir in der zweiten Halbzeit mit viel Leidenschaft dagegengehalten haben“, sagte Kehrberg.

TSV Meerbusch II – ASV Süchteln 0:3 (0:1). Süchteln hat das Polster zu den Abstiegsrängen wieder größer werden lassen und damit das Tabellenmittelfeld im Blick. Ein perfekter Start erwischte der ASV bei Meerbuschs Zweitvertretung. Bereits nach wenigen Augenblicken traf Kai Schürmann (2.) zum 1:0. Eine Ecke von Tobias Busch, verwertete Schürmann mit dem Kopf souverän. Anschließend mussten die Zuschauer sich eine ganze Weile gedulden, bis der nächste Treffer fiel. Ein langer Ball von Dennis Durmus fand dabei den Weg zu Stefan Heinrichs (78.), der so das 2:0 erzielte. Als Schürmann (87.) wenige Minuten vor dem Spielende dann auch noch zum 3:0 traf, war das Spiel gelaufen und der ASV Süchteln feierte seinen sechsten Saisonerfolg.

Mit Blick auf die Tabelle war es ein ganz wichtiger Sieg, denn nach dem TuS Fichte Lintfort  in zwei Wochen warten dann noch mit dem SC Kapellen-Erft und Teutonia St. Tönis zwei echte Schwergewichte noch in diesem Jahr auf Süchteln.