1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Fußball-Landesliga: 1. FC Viersen muss nach Pleite Saisonziel abhaken ​

Landesligist unterliegt in Hilden : 1. FC Viersen muss nach Pleite sein Saisonziel abhaken

Für die Schlussphase der Landesliga hatte sich der 1. FC Viersen ein letztes Saisonziel gesteckt. Nach der Pleite gegen die Reserve des VfB 03 Hilden kann die Elf von Coach Kemal Kuc dieses Ziel nur noch theoretisch erreichen. Dafür stehen für die kommende Spielzeit weitere Neuzugänge fest.

Der 1. FC Viersen unterliegt auch im Rückspiel der Mannschaft des VfB 03 Hilden II. Am Freitagabend verlor die Kuc-Elf bei der Oberliga-Reserve mit 0:2. Damit erhielt der Versuch, doch noch auf Platz zwei zu springen, einen herber Dämpfer. Angesichts von nur noch zwei ausstehenden Spielen und sechs Punkten Rückstand bei einem um 28 Tore schlechteren Torverhältnis scheint das erklärte Ziel damit sogar kaum noch erreichbar zu sein.

„Wir haben heute sehr schlecht gespielt. Wir waren überhaupt nicht auf dem Platz. Hilden hat verdient gewonnen“, lautetet das deutliche Fazit von Trainer Kemal Kuc nach dem Spiel. Kuc hob dabei einzig die Leistung von Miguel Bügler hervor, der über das gesamte Spiel auf dem Platz gelaufen ist und sein Bestes gegeben hat. „Das einzige Positive war die Leistung von Miguel Bügler, der heute 90 Minuten gekämpft hat wie ein Tier. Er war voll motiviert“, lobte Kuc den 20-jährigen Mittelfeldspieler. Mit Yassine Bendoh El Khattouti kam zudem ein U19-Akteur zu seinem zweiten Einsatz im Landesliga-Team.

  • VfB 03-Kapitän Kai Stanzick erwartet eine
    Fußball-Landesliga : VfB 03-Zweite spielt bereits am Freitagabend
  • Das A-Junioren-Team des VfB 03 Hilden.
    Fußball, Relegation : A-Junioren des VfB 03 kämpfen um Bundesliga-Aufstieg
  • Ex-Profi Maximilian Wagener verletzte sich im
    Fußball-Oberliga : VfB 03 Hilden schielt noch auf den Vizetitel

Die Viersener präsentierten sich in Hilden mit und auch ohne Ball viel zu passiv und erarbeiteten sich kaum eine echte Torchance. Die gefährlichste Aktion hatte noch Vensan Klicic (57.), dessen Schussversuch nach einer Ecke von Maximilian Pohling von einem Hildener auf der Linie geklärt werden konnte. Zuvor hatte die Leihgabe des Oberliga-Teams Nick Hellenkamp (29.) nach Vorarbeit von Sergio Percoco zur 1:0-Führung der Hildener im ersten Durchgang getroffen. Womöglich hätte der Ausgleichstreffer noch einmal Schwung in die Partie gebracht. Doch anstatt des erhofften Tores besiegelte der Hildener Niklas Strunz (71.) im Schlussabschnitt mit seinem Tor zum 2:0 die bereits neunte Saisonniederlage des 1. FC Viersen.

Unterdessen gaben die Verantwortlichen mit Nicolas Kiebel (TSV Meerbusch U19) und Joel Mangano (1. FC Monheim) zwei weitere Neuzugänge für die kommende Saison bekannt. Kiebel schnupperte als A-Jugendlicher in dieser Saison bereits Oberliga-Luft. Mangano spielte in der Jugend einst bei Borussia Mönchengladbach und FSV Mainz, ehe er nach einer Pause beim Oberligisten SC Union Nettetal anheuerte.

Trainer Kuc hat der Mannschaft nun ein paar Tage freigegeben, um den Kopf für die letzten beiden Spiele der Saison noch einmal freizubekommen. Am kommenden Wochenende steht in der Landesliga ohnehin kein Spiel an. Bei Kellerkind VfB Solingen (12.06.) und im Heimspiel gegen den FSV Vohwinkel (19.06.) kann die Mannschaft dann noch für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen.