1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Fußball-Kreisliga: VfB Korschenbroich gelingt der Befreiungsschlag

Fußball-Kreisliga : VfB Korschenbroich gelingt der Befreiungsschlag

Der VfB Korschenbroich ist mäßig in die neue Saison gestartet. Gegen Victoria Rheydt gelang dem von Trainer André Dammer der erste Saisonsieg.

Das Spiel zwischen Viktoria Rheydt und dem VfB Korschenbroich stand unter verschiedenen Vorzeichen. Gastgeber Rheydt, im Saison-Vorfeld als potenzieller Abstiegskandidat gehandelt, wies vor Spielbeginn bereits zwei Siege aus fünf Partien auf. Korschenbroich dagegen wurde ein Platz im gesicherten Mittelfeld prognostiziert, ist aber nach nur zwei Unentschieden aus den ersten fünf Spielen auf einem Abstiegsplatz zu finden. Doch gegen Rheydt klappte die Wende: Mit 2:1 feierte der VfB den ersten Saisonsieg.

Dabei kämpfte Korschenbroich auch gegen Rheydt mit Personalproblemen. „Beide Innenverteidiger fehlen mir immer noch“, sagte VfB-Trainer André Dammer. Doch der Auftakt dürfte dem Trainer gefallen haben: Bereits nach vier Minuten fiel die Führung für Korschenbroich. Nach einem schön vorgetragenen Angriff brauchte Lucas Jansen allerdings zwei Versuche, um den Ball im Tor unterzubringen. In der 12. Minute musste Dammer allerdings den nächsten Ausfall hinnehmen, denn Malte Wagner musste mit muskulären Problemen für Patrick Janz Platz machen. Trotzdem hatte seine Mannschaft in der Folge in einem Konter die Möglichkeit, auf 2:0 für zu erhöhen, scheiterte jedoch an Rheydts Torhüter Sascha Jansen. Und der VfB hatte weitere hochkarätige Chancen: Lucas Jansen versuchte es aus rund 30 Metern, verfehlte das Rheydter Tor aber. In der 34. Minute zeigte  Schiedsrichter Robin Schuffelen auf den Elfmeterpunkt, Justus Zandonella wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht.  Den fälligen Strafstoß von Luca Noever konnte Rheydts Keeper Jansen aber halten.

  • Simon Bock trifft auf seinen Ex-Klub
    Handball.Regionalliga : TV Korschenbroich vor Heimdebüt
  • Feiern einen deutlichen Auswärtssieg: Die Spieler
    2. Liga kompakt : Erster Auswärtssieg für St. Pauli – Kiel mit Befreiungsschlag in Paderborn
  • Fußball-Kreisliga : Jonas Kremer trifft für Uerdingen – damals wie heute

In der zweiten Hälfte kamen die Gäste erneut besser in Schwung. Marcel Dammer tankte sich über rechts durch, verfehlte das Tor aber nur um Zentimeter (51.). Zwei Minuten später gab der Trainersohn den finalen Pass auf Leon Garche, der auf 2:0 für den VfB erhöhte. In Minute 56 dann ein Schockmoment für beide Teams. Janz prallte mit Jansen zusammen, beide blieben liegen und mussten knapp fünf Minuten behandelt werden.

Rheydt kam nach einer Stunde besser ins Spiel. Aus einem Eckball heraus entsprang der Anschlusstreffer durch Jan Meuser (67.). Die Pongser blieben vor allem nach ruhenden Bällen brandgefährlich, schafften den Ausgleich aber nicht mehr.

Anschließend war Trainer Dammer, der übrigens mit Gelb-Rot hinter die Absperrung geschickt wurde, froh über den Befreiungsschlag. Rheydts Trainer Florian Wittkopf ärgerte sich: „Wir haben das Spiel in der ersten Hälfte verloren, da sind wir nicht richtig reingekommen. Aber aufgrund der zweiten Hälfte wäre ein Remis gerechter gewesen.“