1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Fussball-Kreisliga: Spannender Dreikampf um zweiten Aufstiegsplatz​

Fußball-Kreisliga A : Spannender Dreikampf um zweiten Aufstiegsplatz

Tus Wickrath steht als Meister in der Kreisliga A fest, dahinter kämpfen ASV Süchteln II, Türkiyemspor und die Red Stars um den letzten Aufstiegsplatz. Wie sieht das Restprogramm der Teams aus?

Mit Abschluss der Hinrunde stand bereits so gut wie sicher fest, dass TuS Wickrath wohl nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen ist. Und tatsächlich: Nach ebenso starker Rückrunde steht die Mannschaft von Trainer Dirk Horn vorzeitig als Meister somit als erster Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Der Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz ist derweil noch offen: ASV Süchteln II, Türkiyemspor und den Red Stars haben alle drei noch Chancen auf das Ticket in die Bezirksliga. Denn keiner der drei Mannschaften gelang es bislang, sich von den Konkurrenten abzusetzen. Spötter sprechen dann gerne von einem Schneckenrennen. Wie sieht das Restprogramm aus?

ASV Süchteln II (2. Platz, 88:50 Tore, 60 Punkte): Das auf dem Papier scheinbar leichteste Restprogramm hat die Reseve des ASV. Denn mit dem Polizei SV (31. Spieltag), Mennrath II (33. Spieltag) und Lürrip II (34. Spieltag) geht es gegen drei Teams aus dem Tabellenkeller. Allerdings brauchen diese Mannschaften selbst noch jeden Punkt im Saisonendspurt – was diese Teams zu durchaus unangenehmen Gegnern macht. Der 32. Spieltag ist für Süchteln spielfrei. Eine entscheidende Rolle in der Aufstiegsfrage kommt dem noch auszutragenden Wiederholungsspiel beim direkten Kontrahenten Türkiyemspor zu. Die Partie muss allerdings noch terminiert werden. Ein Vorteil für Süchteln: Das Team kann auf Spieler aus der Landesligamannschaft zurückgreifen. Und zuletzt machte der Verein deutlich, dass er gewillt ist, diesen Bonus im Aufstiegskampf auch zu nutzen.

  • Gerade bei den Heimspielen durfte sich
    Handball-Landesligist feiert Meisterschaft : Deshalb ist der Aufstieg des ASV Süchteln so überraschend
  • VfJ Ratheim und TuS Germania Kückhoven
    Die halbe Kreisliga kann noch absteigen : So spannend ist der Kampf um den Klassenerhalt
  • Steven Winterfeld (M.) verkürzte gegen Radevormwald
    Fußball-Bezirksliga : ASV Mettmann steht jetzt beim Dritten vor einer Herausforderung

Türkiyemspor (3. Platz, 105:52 Tore, 56 Punkte): Gegen Mannschaften aus der Abstiegsregion geht es auch noch für Türkiyemspors. Am kommenden Spieltag steht zunächst die Partie bei Lürrip II an, dann ist der SC Rheindahlen zu Gast, der seinen Blick nunmehr auch nach unten richten muss. Am vorletzten Spieltag gastieren die Sportfreunde Neersbroich an der Brückenstraße, für die es tabellarisch um nichts mehr geht. Der letzte Spieltag führt Türkiyemspor nach Korschenbroich, das auch noch jeden Punkt benötigt – eine vermeintlich unangenehme Aufgabe. Und dann steht noch das ausstehende Wiederholungsspiel gegen die Reserve des ASV an.

Red Stars (4. Platz, 84:51 Tore, 54 Punkte): Die Red Stars haben tabellarisch die schlechteste Ausgangslage – müssen also für Platz zwei selbst alles gewinnen und auf Ausrutscher der beiden Konkurrenten hoffen. Zunächst ist mit Geistenbeck das Schlusslicht zu Gast, bevor es in zwei Auswärtspaarungen gehen die Reserve des 1. FC Viersen und gegen Fortuna geht. Am letzten Spieltag geht es gegen die Viktoria aus Rheydt, die den Klassenerhalt dann womöglich schon sicher hat.