Fußball-Kreisliga B: Sportfreunde Neersbroich und SV Lürrip II kämpfen um Aufstieg

Fußball : Neersbroich und Lürrip II kämpfen um Aufstieg in die A-Liga

Während es nach der Hinrunde in der Gruppe 2 der Kreisliga B nach einem Zweikampf um den Titel aussieht, steht in der ersten Staffel Geistenbeck vorne.

Mit dem Beginn der Winterpause lohnt auch ein Blick auf die bisherige Saison in den beiden Gruppen der Kreisliga B. Wer überraschte bisher, wer enttäuschte? Welche Mannschaften spielen um den Aufstieg und wie sieht es im Abstiegskampf aus? Ein Überblick.

Tabellenführer in der Gruppe 1 ist Geistenbeck. Die Germanen haben sich punktuell verstärkt. Prominentester Zugang war Torjäger Pascal Schmitz, der derzeit auch mit 21 Toren Zweiter der Torjägerliste ist und sich für ein Drittel der bisher erzielten 62 Geistenbecker Tore verantwortlich zeigt. Mit Welate Roj als Zweiten der Gruppe 1 haben nach der doch etwas enttäuschenden Vorsaison sicher die wenigsten gerechnet. Hier ist das gute Abschneiden gleich an zwei Torjägern auszumachen. Der 22-jährige Castello de Sousa Barroso (19 Tore) und „Oldie“ Atabey Kaplan (36 Jahre, 15 Saisontore) haben zusammen mehr als die Hälfte der 60 KFC-Treffer erzielt.

Auch Hochneukirch als Dritter hatten die wenigsten auf dem Zettel. Hier hat sich der personelle Umbruch schneller vollzogen als erwartet. Giesenkirchens Reserve ist in diesem Bereich der Tabelle erwartet worden, konnten sie sich doch in den letzten Spielzeiten sukzessive verbessern und stellen auch mit Alexander Kraft (24 Tore) den treffsichersten Schützen der Gruppe 1. Der SV Schelsen ist mit der Verpflichtung von Trainer Frank Wachmeister der Coup schlechthin gelungen. Für den SVS käme eine Spitzenplatzierung in dieser Saison sicherlich zu früh, aber die Basis für die kommende Spielzeit ist bereits geschaffen.

Lange Gesichter gibt es sicherlich in Otzenrath (12. Platz), Liedberg (13.), MSV (14.) und Wickrathhahn II (15.), die sich mehr erhofft hatten. Kleinenbroichs Reserve ist in der unteren Region erwartet worden und dürfte es schwer haben, ohne Unterstützung aus der Bezirksliga-Mannschaft die Klasse zu halten.

In Gruppe 2 deutet derzeit alles auf einen Zweikampf zwischen Tabellenführer Neersbroich und Lürrip II sowie dem Trainerduell Oliver Glogau gegen Manuel Moreira hin. Glogau baut dabei auf den Torinstinkt von Dennis Kylau, der trotz seiner 36 Jahre immer noch höchst effektiv vor dem Tor agiert und bereits 18 Treffer zu Buche stehen hat. Moreira hat derer gleich zwei: Nämlich Marc Müller, der mit 24 Toren die Torjägerliste anführt sowie Jasin al-Zaben, der auf 18 Saisontore kommt. Spielverderber könnte noch Holt sein. Der Neuaufbau kostete in den ersten sechs Spielen viele Punkte, die nun fehlen, wie Trainer Peter Daners erklärt. „Aber wir werden den zwei vor uns noch einheizen“, sagt er. Dabei steht Holt durch Meer, Concordia und Neuwerk II ebenfalls unter Druck.

Verfolger mit Lürrip: Trainer Manuel Moreira. Foto: Fupa

Nach dem Rückzug von TDFV Viersen II gibt es derweil nur einen Absteiger. Sehr ernst ist die Lage beim Schlusslicht 1. FC Mönchengladbach II, aber der Vorsitzende Christian Oh glaubt felsenfest an eine Rettung. Auch Rheindahlen II und Türkiyemspor II dürfen sich noch nicht sicher fühlen.