Fußball-Kreisliga A: Spielfreier SC Hardt gibt Tabellenführung ab

Fußball-Kreisliga A : Spielfreier SC Hardt verliert Tabellenführung an Fortuna

Ohne eingreifen zu können, musste der SC Hardt die Spitzenposition an Fortuna abgeben. Auch die Red Stars zogen dank ihres Last-Minute-Sieges an den Hardtern vorbei. Späte Tore gab es in Wickrathhahn.

Fortuna - Viktoria Rheydt 4:1 (2:0). Lasse Buschmann (7.) und Sven Bjarne Witt (12.) stellten schon früh die Weichen Richtung Dreier. Sebastian Ilie (56.) und Philipp Saße (67.) bauten den Vorsprung nach der Pause aus. Soner Ispanak (79.) konnte nur noch Ergebniskosmetik für die Pongser betreiben, die nach der 0:2-Niederlage im Nachholspiel gegen Korschenbroich in akuter Abstiegsgefahr schweben.

Red Stars - Polizei SV 2:1 (0:1). Sichtlich geschockt waren die Red Stars nach der sehr frühen PSV-Führung durch Rene Sebastian Kapell (3.). Erst mit Beginn der zweiten Halbzeit und dem Ausgleich durch Ilja Lichtenwald (48.) fanden die Red Stars zu ihrem Spiel. „Das war ein hartes Stück Arbeit. Der PSV hat uns ganz schön zugesetzt, aber wir haben Moral gezeigt“, sagte dann Stars-Trainer Marat Surtebayev respektvoll. Den Schlusspunkt setzte der drei Minuten zuvor eingewechselte Onur Altuntac (90.).

TuS Wickrath - Türkiyemspor 3:8 (1:2). Eine Halbzeit lang konnte Wickrath mithalten und ging nach Toren von Thomas Tümmers (23.) und Ali Salgin (38.) für Türkiyemspor sowie Florian Hefter (41.) mit einem 1:2-Rückstand in die Kabine. Ali Salgins zweiter Tagestreffer direkt nach Wiederanpfiff (46.) leitete dann das Debakel ein. Erneut Tümmers (66./85.), Sercan Salgin (53.) und Hasan Er (57./81.) erzielten die weiteren Gästetore. Niklas Clemens (58.) und Okan Kaymakci (88.) betrieben nur noch Ergebniskosmetik.

BW Wickrathhahn - RW Venn 1:1 (0:0). Zwei sehr späte Tore gab es zu verzeichnen, wobei der Aufsteiger durch Patrick Reneerkens in seinem ersten Spiel gleich für die Venner Führung sorgte (88.). Kevin Schwiers konnte in der Nachspielzeit aber noch ausgleichen.

1.FC Viersen II - DJK Hehn 2:2 (1:2). Nur zwei Spieler sorgten für die vier Tore. Auf Viersener Seite war Negat Kaya doppelt erfolgreich (3./78.), genau wie Julian van Ool (6./37.) auf der Gegenseite.

Victoria Mennrath II - VfB Korschenbroich 6:3 (2:2). Die beiden VfB-Spieler Marcel Fabian (24.) und Marcel Emler (32.) eröffneten den Torreigen. Mennraths Murat Tam (41.) und Marius Esser (45.) glichen noch vor dem Seitenwechsel aus. Nachdem Mennraths Trainer Andre Theissen etwas umgestellt und verlangt hatte, „nicht mehr Geleitschutz für Korschenbroichs Spieler zu stellen“, lief es plötzlich. Peter Vollenbroich (51.), Marc Eßer (68.) und erneut Tam (70.) schossen eine 5:1-Führung heraus. Zwar brachte Lukas Janz (76.) den VfB nochmals in Schlagdistanz, doch Sebastian Schröders Tor in den Schlusssekunden brachte den dritten Sieg in Folge für Mennraths neuen Trainer.

SC Rheindahlen - ASV Süchteln II 1:1 (0:1). Die ASV-Führung nach einer guten halben Stunde Spielzeit hatte Rheindahlens Abwehr zu verantworten, denn keiner fühlte sich für Steffen Robertz zuständig, der einen Eckball ungehindert aus fünf Metern einköpfen konnte. Nach der Roten Karte gegen Sandro Dörenkamp (Notbremse) konnte der SCR nur noch durch Lutz Soggeberg (68. HE) ausgleichen.