Fußball-Kreisliga A: Die Partie Mennrath II gegen Süchteln II endet 5:5

Fußball-Kreisliga A : Bei Mennrath II gegen Süchteln II fallen zehn Tore

Die Partie in Mennrath endete 5:5. Aufstiegsfavorit SC Hardt setzte sich in Rheindahlen durch.

Trotz der zahlreichen Englischen Wochen, bedingt durch die Pokalwettbewerbe, bleibt der größte Aufstiegsfavorit Hardt weiter in der Spur Richtung Bezirksliga und verteidigte seine Spitzenposition vor Fortuna, den Red Stars und Wickrathhahn.

SC Rheindahlen - SC Hardt 2:3 (1:0). „Wir sind mit der defensiven Arbeit zuerst nicht klar gekommen, aber nach der Umstellung lief es wesentlich besser. Rheindahlen hat uns alles abverlangt“, so Hardts Trainer Raimund Schleszies. Christian Zimmer (45.+3) und Lutz Soggeberg (65.) trafen auf SCR-Seite, Janpeter Zaum (56. FE), Vitali Kwitko (72.) und Thomas Coenen (82.) per Fallrückzieher trafen für den Tabellenführer, der am Mittwoch im Kreispokal den Bezirksligisten 1.FC Viersen erwartet.

Fortuna - DJK Hehn 3:1 (3:0). Gut erholt zeigte sich Fortuna nach dem Verlust der Tabellenführung und ließ dem Aufsteiger keine Chance. Domenic Meier (12./22.) und Stanislav Kroshchenko (37.) netzten für Fortuna ein. Axel Steinhoff (90.+3) konnte nur noch spät das Ergebnis freundlicher gestalten.

Red Stars - BW Wickrathhahn 5:0 (1:0). „Die erste halbe Stunde hatten wir leichte Vorteile und hätten auch in Führung gehen müssen, kassieren aber im Gegenzug das 0:1. Danach brach bei uns alles auseinander“, sagte Hahns Trainer Fabian Vitz. Nach Murat Ok (36.) trafen dann nach der Pause noch Yusuf Özdin (63.), Johannes Sitner (78.), Temur Dustow (80.) und Sirwan Quassem (87.) zum Erfolg.

Viktoria Rheydt - Türkiyemspor 1:4 (0:1). Wenig Planungssicherheit hat derzeit Rheydts Trainer Florian Wittkopf, der gegen Türkiyemspor gleich auf acht Spieler verzichten musste. Thomas Tümmers (15.), Sercan Salgin (55.) und Ali Salgin (61./68.) trafen für den Fünften, Jan-Gerrit Herrmann (73.) für den Vorletzten aus Pongs.

VfB Korschenbroich - Polizei SV 1:0 (1:0). „Das war Not gegen Elend. Ein Elfmeter brachte dann die Entscheidung. Ansonsten hatte das nichts mit Fußball zu tun“, erklärte PSV-Trainer Peter Vieten, der mittlerweile wieder auf einen etwas größeren Kader zurückgreifen kann. „Aber das war ein Rückschritt. Wenn wir so auch kommende Woche so spielen, wird uns Fortuna vier, fünf Stück einschenken.“.

TuS Wickrath - RW Venn 2:4 (0:3). Patrick Geisbusch sorgte mit einem Hattrick (14./30./41.) vor der Pause für eine klare Führung. Aber Florian Hefter (49.) und Emre Özekinci (60.) brachten den TuS wieder heran. Kai Stange (90.+1) setzte dann den Deckel auf diese Partie.

Viktoria Mennrath II - ASV Süchteln II 5:5 (3:1). Während in Gladbachs Innenstadt verkaufsoffener Sonntag war, gab es in Mennrath den Tag des offenen Tores. Süchtelns frühe Führung aus der vierten Minute drehte das Team von Interimstrainer Markus Horsch in ein zwischenzeitliches 4:1 durch die Tore von Marc Eßer (17.), Kai Günter Wiechmann (25.), Torben Beckers (35.) und Murat Tam (47.). Der ASV wiederum ging im weiteren Verlauf sogar mit 5:4 in Front, ehe Eßer mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den Punktgewinn sicherte. „Aufgrund der verschiedenen Halbzeiten geht das Unentschieden auch in Ordnung. Wir waren in der ersten Halbzeit das klar bessere Team, der ASV in der zweiten“, sagte Horsch.