Fußball: FSC und Borussia haben das Endspiel im Blick

Fußball : FSC und Borussia haben das Endspiel im Blick

Frauen-fussball (togr) Das Osterwochenende steht für den FSC und Borussia im Zeichen des Niederrheinpokals. Sind sie erfolgreich, treffen die Gladbacher Teams am 1. Mai im Endspiel aufeinander. Der FSC muss dafür aber gleich zwei Verbandsligisten schlagen: zunächst auswärts im Viertelfinale den HSC Berg (heute, 16 Uhr), und im Falle des Weiterkommens am Montag um 14 Uhr daheim den SV Rees.

"Ich bin für diese Spiele unglaublich dankbar. Unsere Priorität liegt zwar im Regionalliga-Abstiegskampf, doch wir freuen uns auf den Pokal-Wettbewerb. Hier können wir uns nach den letzten Niederlagen ein bisschen aufbauen", sagt FSC-Trainer Wolfgang Wassenberg. Sein Kollege Oliver Lörsch möchte mit Borussia ebenfalls das Endspiel erreichen und empfängt im Halbfinale Ligakonkurrent Eintracht Solingen (heute, 12 Uhr, Haus Lütz).

"Wer denkt, dieses Spiel wird ein Selbstläufer für uns, der irrt", warnt Lörsch, dessen Mannschaft am Montag (12 Uhr) das Nachholspiel der Verbandsliga gegen den FCR Duisburg III bestreitet. "Wir möchten den Vorsprung, den wir uns erarbeitet haben nicht aufs Spiel setzen und einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg machen", so Lörsch.

(RP)