Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs im WDR FV Mönchengladbach mit Auftritt in Kultsendung von Arnd Zeigler

Regionalliga · Der Beitrag über das Frauenteam des FV Mönchengladbach ist am Sonntagabend in der Sendung zu sehen. Gedreht wurde unter anderem beim Derby gegen Borussia Mönchengladbach. Initiiert hat die Aktion FV-Trainer Marco Ketelaer, für den es nicht der erste Auftritt bei Arnd Zeigler ist.

Arnd Zeigler in seiner Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“.

Arnd Zeigler in seiner Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“.

Foto: WDR

Der Plan lag schon länger in der Schublade: Bereits als der FV Mönchengladbach in der Vorsaison die Meisterschaft in der Niederrheinliga gewann, gab es Überlegungen, etwas zu machen – allerdings fand das WDR-Team der Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ und der FV erst am vergangenen Wochenende zusammen, beim Derby des FV in der Regionalliga gegen Borussia Mönchengladbach. „Es hieß dann: Wir können kurzfristig etwas machen. Das Derby kam dann wie gerufen“, sagt FV-Trainer Marco Ketelaer.

Über den guten Kontakt zu einem Mitarbeiter der Sendung brachte Ketelaer seine Mannschaft für einen Beitrag ins Gespräch. „Die waren für unsere Geschichte sofort Feuer und Flamme“, sagt Ketelaer über den ersten Austausch mit der Redaktion der Fußballsendung mit Moderator Arnd Zeigler.

Der FV hatte sich erst 2020 nach dem Aus der damaligen Frauenabteilung beim 1. FC Mönchengladbach gegründet – und war im Vorjahr auf Anhieb in die die Regionalliga aufgestiegen, der dritthöchsten Frauen-Spielklasse. „Das ist ein Beispiel dafür, dass man aus etwas Kleinem etwas machen kann, wenn man aktiv ist. Man muss es nur machen“, sagt Ketelaer, der damit auf die Geschichte des Vereins aufmerksam machen möchte.

Herausgekommen ist ein rund vierminütiger Beitrag über die Entstehung und Geschichte des FV, Trainer Ketealer sowie das Derby gegen Borussia. Der Beitrag ist an diesem Sonntag bei „Zeiglers wunderbaren Welt des Fußballs“ ab 23.45 Uhr im WDR zu sehen. Zum Inhalt durfte Ketelaer vorab nichts sagen. Nur so viel: Gedreht wurde unter anderem am Bökelbergdenkmal, dem Erinnerungsort für das alte Stadion der Borussia – schließlich war Ketelaer auch 20 Jahre in der Jugend und später als Übungsleiter für die Borussia tätig.

„Mir war es aber wichtig, dass es keine Story über mich wird, sondern, dass die Mannschaft eingebunden wird“, sagt Ketelaer. Da sich sein Team allerdings zugleich auf das wichtige Punktspiel gegen die Borussia konzentrieren musste, nahm die derzeit verletzte Torjägerin Alina Honold eine zentrale Rolle im Beitrag ein. Weitere Drehorte waren dann im Umfeld des Campusparks sowie bei der Partie gegen die Borussia. „Es hat viel Spaß gemacht, das Spiel war auch super – nur das Ergebnis passte nicht“, sagt Ketelaer. Sein FV verlor die Begegnung mit 2:3.

Für Ketelaer ist es derweil sein zweiter Auftritt bei der Kultsendung von Moderator Arnd Zeigler, die zuletzt ihre 500. Show feierte. Bereits 2010 war er als Co-Trainer nach dem Pokalsieg des FCR Duisburg telefonisch in die Sendung von Arnd Zeigler zugeschaltet. „Damals fand erstmals das Pokalfinale in Köln statt. Das war der Aufhänger.“ Die guten Kontakte von damals nutze Ketelaer nun für den Auftritt des FV Mönchengladbach in der Kultsendung.

Sendetermin: Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs, Sonntag, 23. Oktober, 23.45 Uhr im WDR

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort