Frauenfußball: Borussia mit Heimsieg gegen Budberg

Frauenfußball : Borussias Frauen feiern Heimsieg gegen Budberg

Borussias Zweite Frauenmannschaft hat ihren Aufwärtstrend in der Regionalliga fortgesetzt. In der Landesliga gewann Kaldenkirchen das Derby gegen Nettetal.

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt ist Borussia mit dem 2:0-Sieg gegen den SV Budberg seit mittlerweile fünf Spielen ungeschlagen. Gegen Budberg sorgten Noelia Garcia Morillo (32. Spielminute) und Jasmin Seehafer (77.) für den Heimerfolg, mit dem Gladbach auf den sechsten Tabellenplatz kletterte.

In der Niederrheinliga gelang dem 1. FC Mönchengladbach ein 3:0 (2:0) gegen die SpVgg Steele. Alice Kreuder, Kristina Birmes und Sarah Schmitz trafen für den Tabellenfünften. In der Landesliga unterlag der FSC Mönchengladbach daheim dem SuS Niederbonsfeld trotz einer frühen 1:0-Führung noch 3:4 (2:4).

Derweil musste sich TuRa Brüggen beim SV Brünen deutlich mit 0:3 geschlagen geben und hatte dabei große personelle Probleme. „Wir mussten gleich acht Spielerinnen ersetzen, die bei uns ausgefallen sind. Mit Lena Engels hat sich eine Spielerin von uns dann auch noch schwer am Knie verletzt, was für uns am Ende noch schwerer wiegt als die Pleite“, sagte Trainer Wolfgang Maes.

Der TSV Kaldenkirchen gewann das Derby gegen Union Nettetal 4:1 und war besonders in der zweiten Hälfte stark. „In der ersten Halbzeit waren wir nicht auf der Höhe, dafür haben wir nach der Pause das Spiel gedreht und auch verdient gewonnen. Ich bin mächtig stolz auf mein Team, das war eine gute Reaktion zu letzter Woche“, sagte Kaldenkirchens Trainerin Marijke Hardt. Lisa Ortel (drei Tore) und Christel Behr trafen für Kaldenkirchen, während Lena Wessling Nettetal in Führung gebracht hatte. „Wir haben gut gespielt, aber unsere Chancen nicht genutzt“, sagte Unions Coach Stefan Terporten.