1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Frauen-Regionalliga: Borussia nach Unentschieden gegen Bochum Tabellenführer

Fussball-Regionalliga : Borussia springt per Auswärtspunkt auf Platz eins

Im Nachholspiel teilten sich Borussia Mönchengladbach und der VfL Bochum die Punkte. Durch das Remis sind Borussias Frauen neuer Tabellenführer. Trainer Christoph Schaefer sprach von einem intensiven Spiel – und einem unnötigen Gegentor.

Das Aufeinandertreffen beider Teams war ursprünglich für den 4. Spieltag angesetzt gewesen, doch aufgrund von Spielerinnen-Abstellungen für Länderspiele auf beiden Seiten wurde die Partie um einige Wochen verlegt. Daher kam es nun am ansonsten spielfreien Wochenende zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten Borussia und dem direkten Verfolger in der Regionalliga, dem VfL Bochum.

Gladbachs Frauen starteten offensiv in die Partie. Bereits in der vierten Spielminute hatte Sarah Abu Sabbah die erste Torchance für die Gäste. Doch noch bevor der Ball der Top-Torjägerin im Netz landete, entschied Schiedsrichter Eric Timmer auf Abseits. Nach zwei weiteren Abseits-Torchancen für die Borussia verlagerte sich das Spiel, das zu Partiebeginn vor allem in der Hälfte der Bochumerinnen stattfand – Mönchengladbach büßte etwas von seiner anfänglichen Dominanz ein.

Die Gastgeber kamen stattdessen besser in die Partie: Nach einem Zuspiel von Bochums Amelie Fölsing, die sich den Ball auf Höhe der Mittellinie eroberte, flankte Teamkollegin Laura Radke von links in den Strafraum der Fohlen. Ein Klärungsversuch der Borussen sorgte dann für einen unglücklichen Rückpass, den Bochums Kapitänin Fölsing erhielt, die in der 38. Minute zum 1:0 in die linke Ecke traf. „Das war von uns nicht optimal verteidigt. Bochum hat für sich direkt die erste große Torchance genutzt“, sagt Borussias Trainer Christoph Schaefer zum Gegentor.

  • 3:1 gegen RB Leipzig : Wenn das ein Vorgeschmack auf die neue Borussia war - bitte schön!
  • 02.05.2022, Nordrhein-Westfalen, Mönchengladbach: Fußball: Bundesliga, Borussia
    3:1 gegen Leipzig : Hofmanns Doppelpack bringt Gladbach den Sieg
  • Borussias Gegner in „Topverfassung“ : Was RB Leipzig Gladbach spielerisch voraus hat

Trotz des Rückstands verzichtete der Coach auf einen Wechsel in der Halbzeit. „Ich habe daran geglaubt, dass wir mit der Mannschaft auf dem Platz Tore erzielen können“, sagt Schaefer. Das bewies sein Team knapp zehn Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte. Imke Kessels nutzte einen Freistoß zwischen Ecke und Strafraum in der 54. Minute für eine Flanke vor das Bochumer Tor – Top-Torjägerin Sarah Schmitz verwandelte den Ball per Kopf und erzielte damit ihr zehntes Saisontor.

Nach einem Spiel auf Augenhöhe hieß es nach 90 Minuten 1:1-Unentschieden. „Es war ein sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen. Man hat gemerkt, dass beide Teams gewinnen wollten“, sagte Schaefer. „Unterm Strich sind wir zufrieden damit, einen Punkt aus Bochum mitzunehmen. Natürlich hätten wir auch gerne gewonnen, aber das Spiel hätte in beide Richtungen laufen können.“

Mit dem Punktgewinn übernimmt Borussia mit 29 Punkten die Tabellenführung vor dem punktgleichen 1. FC Köln II, der eine schlechtere Tordifferenz, aber nun auch ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Gegner Bochum, der nach elf Spielen weiterhin ungeschlagen ist, bleibt mit 25 Punkten und ebenfalls einem Spiel weniger auf Tabellenplatz drei. Am kommenden Sonntag trifft Borussia auf den Tabellenvierten Arminia Bielefeld.