Frauen-Handball: Kantersieg für TV Lobberich in der Oberliga

Frauen-Handball : TV Lobberich erfüllt Vorgaben des Trainers

Während der TV Lobberich in der Frauen-Oberliga einen klaren Erfolg feiern konnte, erwischte es den Rheydter Tv nach Spielen ohne Niederlage mal wieder.

Einen 38:17 (19:10)-Kantersieg feierte der TV Lobberich in der Oberliga gegen den Neusser HV. „Unsere Vorgaben waren, maximal 17 Gegentore zu kassieren und zu zeigen, dass wir nicht ohne Grund recht weit oben in der Tabelle stehen“, sagte Trainer Marcel Schatten. „Und ich glaube, dass wir das heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.“ Lobberich beherrschte den Gegner fast nach Belieben, wechselte munter durch und testete auch die eine oder andere neue Variante. Das Ergebnis hätte gar noch höher ausfallen können, doch im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich in der Schlussphase dann eine Vielzahl von technischen Fehlern ein und es wurden gar noch ein paar Tempogegenstöße nicht verwandelt. TVL-Tore: M. Ensen (10/5), Weiß (8(3), Kössl (6), N. Ensen, Otten (je 3), Mannheim, Emmerich, Sirries (je 2) Opitz und Inkmann.

Nach fünf Spielen ohne Niederlage hat es den Rheydter TV wieder erwischt – und das deftig: Denn die Schützlinge von Trainer Manfred Wählen unterlagen beim TV Witzhelden 23:36 (10:21). In der ersten Halbzeit wurden die Gäste völlig überrannt. Im Angriff schlossen sie zu überhastet ab, was die Oberbergischen zu erfolgreich vorgetragenen Tempogegenstößen nutzten. „Das war ein gebrauchter Tag für uns“, sagte Wählen. „Jetzt heißt es: Mund abwischen und wieder aufstehen.“ RTV-Tore: Stemmer (5/3), Monjean, Ramay (je 4), Schaaf (3), Rehberg, Linevondenberg, Schmitz (je 2) und Schmidt.