1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Judo: Frauen des 1. JC bei der DM Außenseiter

Judo : Frauen des 1. JC bei der DM Außenseiter

Die Frauen-Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach mit Janine Discher als Trainerin nimmt heute um 16 Uhr in der Arena Leipzig als drittplatzierte Mannschaft der Ersten Bundesliga Gruppe Nord an der Finalrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft teil. Nach 2005 ist es das zweite Mal, das der Club an der Finalrunde der höchsten Klasse teilnimmt.

Das Mitwirken an der Finalrunde in diesem Jahr ist der erste Höhepunkt im Jubiläumsjahr des Clubs, der auf eine 50-jährige Judo-Geschichte zurückblicken kann. Der zweite Höhepunkt ist die Aufstiegsrunde der Männer-Mannschaft zur Ersten Bundesliga am 8. November in Bottrop.

Turnusgemäß erhielt der Judo-Club Leipzig als Erstplatzierter der Bundesliga Gruppe Süd das Austragungsrecht dieses nationalen Top-Wettbewerbs, an dem die sechs besten Frauen-Mannschaften Deutschlands teilnehmen. Judo ist in Leipzig eine kommunalpolitisch anerkannte Schwerpunktsportart und hat für Leipzig eine hohe Bedeutung.

Der 1. JC machte die Teilnahme an der Finalrunde am 13. September in Hamburg mit einem 4:2 Erfolg über das Hamburger Judo-Team perfekt und blieb damit im Frauenbereich auch weiterhin die Nummer Eins in Nordrhein-Westfalen. Allerdings fährt der 1. JC als krasser Aussenseiter nach Leipzig, so Präsident Erik Goertz. In der ersten Begegnung trifft er auf den verlustpunktfreien Südmeister JC Leipzig. Noch schwieriger dürfte der zweite Kampf werden. Hier heißt der Gegner PSG Dynamo Brandenburg, der mit UJKC Potsdam zu den Top-Favoriten der Meisterschaft zählt. Goertz: „Wir haben unser Ziel, die Teilnahme, schon erreicht. Jetzt werden wir uns so teuer wie möglich verkaufen.“

  • Lokalsport : Judo-Club steigt in Bundesliga auf
  • Lokalsport : Judo-Frauen sind bei der Finalrunde chancenlos
  • Lokalsport : Rollhockey: TuS Nord zieht in Finalrunde ein

Außer Anna von Harnier (Knieoperation) fährt der 1. JC in Bestbesetzung nach Leipzig. Mit dabei ist die bei der Wahl zur Miss-Bundesliga führende Sheena Zander. Die teilnehmenden Mannschaften: Nord-Gruppe, UJKC Potsdam mit Olympiasiegerin Yvonne Böhnisch, PSG Dynamo Brandenburg, mit Olympiastarterin Sandra Köppen, 1. JC Mönchengladbach. Süd-Gruppe, JC Leipzig, mit der Olympiafünften Annett Böhm, KSV Esslingen, Kim-Chi Wiesbaden.

Info Für die Fans steht heute um 8 Uhr an der Jahnhalle ein Reisebus zur Fahrt nach Leipzig bereit.

(RP)