Frauen des 1. FC Mönchengladbach verlieren gegen MSV Duisburg II

Frauenfußball : Frauen des 1. FC patzen im Aufstiegsrennen

Auf der Zielgeraden des Titelkampfes in der Niederrheinliga unterliegen die Westenderinnen der MSV-Reserve mit 2:3. Dadurch ziehen die Duisburgerinnen und der GSV Moers vorbei, der FC braucht am letzten Spieltag ein kleines Wunder. Jubeln durften immerhin die B-Juniorinnen des Klubs und der FSC Mönchengladbach.

Am vorletzten Spieltag der Frauen-Niederrheinliga hat der 1. FC eine bittere Niederlage einstecken müssen, die das Team von Trainer Christian Brüsseler sehr wahrscheinlich den Aufstieg gekostet hat. Im Topspiel beim MSV Duisburg II verloren die Westenderinnen mit 2:3, nachdem sie nach einer halben Stunde nach Treffern von Sarah Schmitz und Lidia Nduka bereits 2:0 geführt hatten. Nach dem Anschlusstor gelang den Gastgeberinnen der Ausgleich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, dann passierte lange nichts. Erst in der 90. Minute schoss Fuko Takahashi den MSV zum Sieg.

Nachdem der FC gefühlt fast die gesamte Saison an der Spitze war, sind nun nicht nur die Duisburgerinnen mit einem Zähler vorbei am FC, sondern auch der GSV Moers, der nach seinem 4:3 in Warbeyen drei Zähler vor den Gladbacherinnen liegt. Am letzten Spieltag wird also ein kleines Wunder benötigt, will der 1. FC noch aufsteigen. Denn die Moerserinnen spielen gegen Absteiger Baumberg, der erst sechs Zähler auf dem Konto hat.

Gefeiert werden durfte einen Spieltag vor dem Saisonende hingegen beim Landesligisten FSC, wenngleich nicht schon mit dem Abpfiff. Denn erst, als der GSV Moers II zwei Stunden nach den Rheindahlenerinnen sein Spiel gegen den Linner SV mit 1:3 verloren hatte, war klar, dass das 2:2 bei der DJK Barlo den endgültigen Ligaverbleib für den FSC bedeutet. Beinahe wäre sogar ein Sieg gelungen, da das Team aus einem Rückstand durch Tore von Helen Lauter und Christel Behr ein zwischenzeitliches 2:1 gemacht hatte. Bei einem anderen Ergebnis des Abstiegsrivalen wäre der Ausgleichstreffer in der 90. Minute vielleicht bitter geworden.

Immerhin gab es aber auch beim 1. FC ein erfreuliches Ereignis. Denn die U17 aus dem Westend hat durch ein 1:0 gegen den TSV Urdenbach vorzeitig Meisterschaft und Aufstieg in der Niederrheinliga gesichert.

Mehr von RP ONLINE