Lokalsport: Final-Doppel Wickrath gegen Fortuna endet unentschieden

Lokalsport : Final-Doppel Wickrath gegen Fortuna endet unentschieden

Bei den A-Junioren unterliegt der TuS 2:4, bei den B-Junioren gibt es einen 4:1-Erfolg.

Zum 44. Mal war der DJK/VfL Giesenkirchen Ausrichter der Junioren-Stadtmeisterschaften auf dem Feld. "Das ist meines Erachtens nach die am längsten währende Veranstaltung im Kreis", sagt Günter Fechtel, Jugendgeschäftsführer der DJK, Staffelleiter der A- und B-Junioren, Beisitzer der Jugendgeschäftsführung des Fußballkreises und zuständig für den Schulfußball. Fechtel freute sich über 330 Zuschauer, die zu den vier Endspielen kamen.

Bei den D-Junioren, die den Finaltag eröffneten, standen sich Hehn und Odenkirchen 05/07 gegenüber. Eigentlich wäre die erste Halbzeit mit "Abtasten der beiden Teams" kurz und knapp beschrieben, wäre da nicht das einzige Tor durch Leo Koller zum Odenkirchener Sieg gewesen. In der zweiten Halbzeit war es ein komplett anderes Spiel. Hehn riskierte nun angesichts des Rückstandes mehr und bot der Sportvereinigung mehr Räume. Die DJK kam zu zwei Aluminium-Treffern und hatte kurz vor Schluss noch eine Doppelchance. Doch es blieb beim 1:0 für Odenkirchen.

Anschließend standen sich die C-Junioren von Wickrath und Giesenkirchen gegenüber. Beide Teams legten von Beginn an ein recht hohes Tempo vor. Doch nach und nach übernahm Giesenkirchen die Spielkontrolle. Die Giesenkirchener Führung durch Luca Vieten nach 45 Minuten war hochverdient. Vieten legte sechs Minuten später nach und erzielte das 2:0. Mit der Führung im Rücken ließ es Giesenkirchen dann etwas ruhiger angehen und kassierte prompt den Anschlusstreffer durch Oguz Yahsi (63.). Doch alles Aufbäumen des TuS nutzte nichts.

Dann gab es das erste von zwei Duellen zwischen Wickrath und Fortuna. Die B-Junioren des TuS legten bereits nach vier Minuten durch Phil Engels den Grundstein zum Erfolg. Fortunas Marko Grajzaz traf in der 48. Minute ins eigene Tor. Max Käppler erhöhte auf 3:0 (67.). Das Anschlusstor durch Alan Ceranic (79.) fiel zu spät. Usmanne Traure erhöhte erneut in der Nachspielzeit per Handelfmeter zum 4:1.

Wesentlich schwerer hatte es Schiedsrichter Tobias Berthold im Finale der A-Junioren. Beide Teams handelten sich zwei Gelbe Karten ein. Wickrath kassierte zwei Zeitstrafen und eine Rote Karte, Fortuna verlor zwei Spieler durch Platzverweise. Jannik Fränzen (14.) brachte den TuS in Führung, Noah Boecker (37) glich kurz vor der Pause aus. Malte Krüger (60.) und Julius Fervers (62.) sorgten per Doppelschlag für Fortunas 3:1-Führung, die durch Jerome Schumanns Tor wieder schmolz. Sven Witt sicherte in der Nachspielzeit mit dem Tor zum 4:2 den Sieg der Fortuna.

Ein Name war nicht in der Siegerlisten zu finden: der des 1. FC. Die Westender verzichteten auf die Teilnahme an der Stadtmeisterschaft.

(hohö)