1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Fechten: Rheydter TV bei Deutschlandpokal souverän eine Runde weiter

Deutschlandpokal im Fechten : RTV-Fechter überstehen die erste Runde

Beim Deutschlandpokal, dem größten Wettbewerb des Deutschen Fechtverbandes, haben sowohl die Herren als auch die Damen des Rheydter TV souverän ihre Auftaktrunde gewonnen.

Gerne denkt Marianne Kampka, Abteilungsleiterin der Fechter beim Rheydter TV, an 2018 zurück. Damals zogen die Degendamen des RTV sensationell in das in Münster ausgetragene Finale des Deutschlandpokals ein. Das hatte beim Rheydter Verein zuvor noch keine Damenmannschaft geschafft. „Die Leistung damals war fantastisch und ein toller Erfolg“, erinnert sich Kampka.

Der Deutschlandpokal ist der größte Wettbewerb des Deutschen Fechtverbandes, mit knapp 300 Mannschaften und über 1000 Fechtern und Fechterinnen aus dem gesamten Bundesgebiet. Nach dem Abbruch im Frühjahr ist der Wettbewerb für die Herren und Damen des RTV nun wieder gestartet.

In der ersten Runde des Wettbewerbs siegten sowohl die Damen als auch die Herren des Rheydter TV. Die Degendamen mit Clarissa Kupfermann, Caroline Marzodko, Lisa Odenthal und Lilija Better erzielten nach spannenden Gefechten gegen den starken Fechtclub Düsseldorf einen verdienten Sieg mit 45:28-Treffern und qualifizierten sich damit für die zweite Runde. „Der deutliche Sieg über Düsseldorf war wirklich stark und hochverdient“, sagt Marianne Kampka.

  • Trotz vieler Ausfälle läuft die Saison
    Handball-Oberliga der Frauen : Personeller Engpass bei Lobberich und Rheydt
  • Philipp Böhmer hatte Pech und verletzte
    Fechten : Philipp Böhmer vom Pech verfolgt
  • Xenia Smits.
    DHB-Frauen starten Medaillenjagd : Handballerinnen „heiß“ auf WM-Auftakt

Auch die Rheydter Herrendegen-Mannschaft mit Jonas Bähren, Tobias Bähren, Bjarne Vorberg und Max Doby sicherte sich gegen den Duisburger SK den Einzug in die nächste Runde. Die RTV-Herren machten es aber spannender als die Damen und setzten sich mit 45:38-Treffern durch. Erst im letzten umkämpften Durchgang übernahmen die Rheydter Fechter die Führung und konnten sie nach aufregenden Duellen bis zum Ende halten. RTV-Trainer Georg Bießner war nach dem Auftakt in den Deutschlandpokal zufrieden mit den guten Ergebnissen der beiden Degenteams und freut sich gemeinsam mit den Mannschaften auf die zweite Runde.

Dort trifft das Herrenteam nun auf USC Bochum, die Runde ist bis zum 30. Januar terminiert und muss bis dahin ausgetragen worden sein. Das Duell wird in Rheydt ausgetragen. Bei den Damen stehen die Paarungen für die nächste Runde noch nicht fest. Insgesamt nehmen am Deutschlandpokal beim Herrendegen 92 Mannschaften teil, beim Frauendegen sind es 51. Darüber hinaus gibt es noch die Waffen Säbel und Florett.