Lokalsport: FC-U17 mit Geduld zum 2:0-Sieg

Lokalsport : FC-U17 mit Geduld zum 2:0-Sieg

Die U19 der Westender nutzt gegen Essen die Überlegenheit nicht und verliert.

Das Spiel gegen Rot-Weiß Essen, dass für die U19 des 1. FC Mönchengladbach mit einer 0:1-Niederlage endete, stand unter dem Motto: Erst hast du kein Glück, dann kommt auch noch Pech hinzu. "Wir waren in der ersten Halbzeit klar überlegen und haben uns viele Chancen erspielt", sagte FC-Trainer Benni Weeks. "Erneut blieb die Belohnung für unsere starke Leistung aus." Schon in der zehnten Minute scheiterte Berkan Gürsoy am Pfosten. Nach gut einer halbe Stunde sprang das Leder nach einem Schuss von Jan Henri Tophoven von der Unterkante der Latte wieder ins Feld. Dann nahm das Unglück seinen Lauf. Bei einem Klärungsversuch an der Strafraumgrenze traf Justin Joshua Mixdorf den Ball nicht richtig. Das Leder senkte sich über FC-Torwart Jonas Dieseler ins eigene Netz. "Es war ein gutes Spiel zweier starken Mannschaften", sagte Weeks. Fast wäre kurz vor Schluss noch der Ausgleich gefallen. Aber Gürsoy war bei seinem Versuch ins Tor zu treffen, zu hektisch.

Viel Geduld bewies die U17 des 1. FC in der B-Junioren-Niederrheinliga. Bei Bayer Uerdingen gewannen die Westender 2:0. "Wir haben sehr gut gespielt, ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft", sagte Trainer Oliver Glogau. "Obwohl wir zahlreiche Chancen verpasst hatten, haben wir geduldig weiter gespielt." In der ersten Halbzeit scheiterten die Gladbacher dreimal am Aluminium. Im Gegensatz zu der Partie am vergangenen Spieltag gegen Hamborn (0:0) kam diesmal keine Hektik auf. Der FC blieb ruhig und wartete auf die nächsten Torgelegenheiten. In der 64. Minute war es soweit. Nach einer Standardsituation kam der Ball zu Sven Thie. Der traf aus 22 Metern zum 1:0. In der Nachspielzeit erzielte Nick-Tijan Kleine den zweiten Treffer.

Die U15 der Borussen ist mit einem 3:2 beim SC Paderborn erfolgreich in die C-Junioren-Regionalliga-Saison gestartet. Amin Haj-Yahya (2.) und Osman Calis (25.) trafen zur 2:0-Halbzeitführung. Das 3:1 markierte Eduart Ibrahimi (52.).

(HW)
Mehr von RP ONLINE