Lokalsport: FC-Talente müssen sich Velberts Routiniers beugen

Lokalsport : FC-Talente müssen sich Velberts Routiniers beugen

Das Aufgebot des 1. FC Mönchengladbach beim SC Velbert war überschaubar, noch jugendlicher als in den jüngsten Spielen, und etliche Akteure hatten schon ein Spiel der A-Jugend in den Beinen. Trainer Benedict Weeks musste viele Stammspieler ersetzen, staunte aber, als seine Mannschaft plötzlich 2:0 führte. Doch vor allem nach der Pause gingen die Kräfte aus, und der Aufstiegsaspirant konnte sich dann noch deutlich mit 6:2 durchsetzen.

Fünf A-Junioren mussten sich gegen die ausgekochten Routiniers aus Velbert beweisen. Das machten sie auch zunächst mit viel Tempo, Engagement, Zweikampfstärke und dem Willen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Dazu hatte wieder Mitsuhara Fujihara einen sehr guten Tag erwischt und setzte seine Mitspieler nach beherzten Sololäufen mit klugen Zuspielen bestens in Szene. Schon früh brauchte Ben Venhaus die Vorlage nur noch zur Führung über die Linie des Velberter Tors zu schieben. Ähnlich wenige Probleme hatte dann Vincent Boldt beim 2:0 nach Fujiharas Vorarbeit.

Doch dieser Rückstand rüttelte Velbert wach, und in der einen oder anderen Szene wurde schon der Kräfteverschleiß bei einigen FC-Spielern deutlich. Doch die Gäste wehrten sich tapfer und ließen bis zur Pause nur das 1:2 zu. Nach dem Wechsel aber folgte der Ausgleich viel zu schnell. Vor allem gab das 2:2 den Platzherren weiteren Auftrieb. Velbert machte Druck, dem die notgedrungen umgestellte Hintermannschaft nicht mehr Stand hielt. Velbert spielte nun seine Routine aus und kam schließlich noch zu einem sehr deutlichen 6:2-Erfolg.

"Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat alles gegeben was möglich war, vielleicht sogar noch ein wenig mehr. Irgendwann fehlte die Kraft. Neun Spieler sind eben nicht so einfach zu ersetzen", sagte Weeks, der jetzt sicher für seine hoffnungsvolle junge Truppe auch noch Ausschau nach erfahrenen Spielern sucht.

1. FC: Kaltak - Lekaj (71., Wolters), Schellhammer, Schulz, Zeriner - Wolf, Bäger - Venhaus, Boldt, Ersöz (46., Tham) - Fujihara. Tore: 0:1 Venhaus (12.), 0:2 Boldt (27.), 1:2 Hilger (39.), 2:2 Flotho (50.), 3:2 Kizilisik (58.), 4:2 Hilger (69.), 5:2 Schulz (78.), 6:2 Flotho (84.). Zuschauer: 72.

(zeit)
Mehr von RP ONLINE