Ex-Bundestrainer macht Silke flott

Ex-Bundestrainer macht Silke flott

Das Aushängeschild Silke Optekamp von der LGM/MLG startet zum neuen Jahr für PSV Grün-Weiß Kassel. Sie brachte es in diesem Jahr im Marathon und Halbmarathon in Deutschland unter die besten 20 Frauen. "Die Formalitäten sind erledigt", sagte die 31-Jährige nach dem kurzen Gastspiel bei der LGM. "In dieser Saison bin ich von 800 Meter auf der Bahn bis Marathon alles gelaufen, was es gab. Jede Distanz hat ihren Reiz. Ich habe aber festgestellt, dass mein Herz für den Marathon schlägt", begründete die Zahnmedizinische Fachhelferin ihren Rückzug aus der LGM: "Natürlich werde ich noch Bahn- und Straßenläufe machen, weil ich sehr viel Spaß daran habe. Doch die Priorität liegt beim Marathon. In Kassel habe ich dafür die besten Voraussetzungen."

Ihr Trainer in Kassel, Winfried Aufenanger, war 20 Jahre Verbandstrainer der Marathonläufer im Deutschen Leichtathletik-Verband. Als Bundestrainer brachte er seine Schützlinge zu fünf Teilnahmen an Olympischen Spielen. "Er hat sehr viel Erfahrung, und ich glaube, dass er das Optimum aus mir herausholen kann", sagt Silke Optekamp. "Ein Tempomacher soll dafür sorgen, dass ich am Anfang nicht zu viele Körner verschieße. Ich will nächstes Jahr bei der Deutschen Meisterschaft antreten. Beim PSV gibt es eine sehr starke Damenmannschaft, mit der ich auf vielen Distanzen etwas erreichen kann."

Sie weiß auch, dass Kassel nicht mal eben um der Ecke liegt: "Ich absolvierte mein Training hier in Gladbach meist alleine. Ansonsten habe ich mit Jürgen Austin-Kerl einen Vereinkollegen in der Nähe, der ebenfalls sehr erfahren ist und mich unterstützt."

  • Lokalsport : Langstrecke: Optekamp ist Meisterin ihrer Altersklasse

PAUL OFFERMANNS

(RP)
Mehr von RP ONLINE