Lokalsport: Eklat bei den B-Junioren

Lokalsport: Eklat bei den B-Junioren

Hardter Zuschauer stürmen den Platz, gerangelt wird auch unter den Spielern.

In der Vorrunde der B-Junioren-Stadtmeisterschaft in der Jahnhalle ist es im vorletzten Spiel der Gruppe 2 zu einem Eklat gekommen. Es lief die Partie zwischen dem SC Hardt aus der Leistungsklasse und dem Niederrheinligisten 1. FC, der mit seiner U 17 antrat. Zum Erreichen der Endrunde brauchte Hardt einen Sieg, um vor dem SV Rheydt 08 zu bleiben, auf den im letzten Spiel eine leichte Aufgabe wartete. Dem SC Hardt gelang zweimal die Führung, aber kurz vor Schluss drehte der FC die Partie und erzielte kurz vor Ende den 3:2-Siegtreffer. Nach Schlusspfiff stürmte zunächst ein jugendlicher Hardter Zuschauer das Spielfeld und attackierte einen FC-Spieler. Weitere jugendliche Zuschauer sprangen über die Bande. Auch unter den Spielern kam es kurz zu einem Gerangel.

Die Trainer und Betreuer beider Mannschaften, die Schiedsrichter und Stadtsportbund-Geschäftsführer Axel Tillmanns trennten die Streithähne und versuchten sie zu beruhigen. Hardter Verantwortliche entschuldigten sich für das Verhalten von Fans und Spielern des SC.

Der Schiedsrichter trug anschließend drei Spieler wegen Schlagens in den Spielbericht ein, den die Jugendspruchkammer in Kürze zu bearbeiten und das Strafmaß festzulegen hat. Der erste jugendliche Hardter Zuschauer wurde trotz Kapuze erkannt: Er hatte eigentlich Hallenverbot, weil er im Vorjahr versucht hatte, mit einem fremden Schiedsrichter-Ausweis ohne Passbild kostenlos in die Jahnhalle zu kommen.

In der Gruppe 1 qualifizierten sich Fortuna und die Red Stars für die Endrunde, die am Samstag ausgetragen wird. In der Gruppe 2 erreichten der FC und Rheydt 08 die Endrunde (die Gruppe 3 und 4 waren gestern bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe nicht beendet). In den zwölf Spielen gab es 100 Tore.

Die F-Junioren konnten sich im Freundschaftsturnier messen. Die 21 Mannschaften spielten in diesem Jahr auch mit dem neuen Futsal-Ball, der die große Neuerung bei der Stadtmeisterschaft ist. Der 1. FC konnte in seiner Gruppe 4 alle Spiele gewinnen und kassierte dabei kein einziges Gegentor, genauso wie Neuwerk in der Gruppe 1. Die beiden Spitzenteams in der Gruppe 2, Fortuna und Grün Weiß Holt, trennten sich im direkten Duell 1:1 und teilten sich die Spitzenposition. Für den höchsten Tagessieg sorgte Hockstein mit dem 8:0 gegen Rheindahlen in der Gruppe 3 und sicherte sich den Gruppensieg.

Bei den C-Junioren kam in der Gruppe 1 der Favorit vom 1. FC, der sich als Gruppensieger mit der DJK Giesenkirchen qualifizierte. Spannender war es in Gruppe 2, wo der Rheydter SV und der SC Hardt weiterkamen. In der Gruppe 3 qualifizierten sich der SV Lürrip als Gruppenerster und der TuS Wickrath. Der SC Broich-Peel kam ohne Gegentor durch die Vorrunde und kämpft mit Odenkirchen um den Stadtmeistertitel.

(lite)