Fußball : Eckhardt trifft, Norf dirigiert

Defensivspieler Eckhardt ist mit fünf Toren der beste Torschütze des Fußball-Landesligisten 1. FC, der 5:2 gegen Nettetal gewann. Lürrip siegte gegen Langenfeld 3:2. Der Rheydter SV trotzte TuRu Düsseldorf II ein 1:1 ab.

fussball-LANDESLIGA Und noch ein Sieg für den 1. FC Mönchengladbach. Der fiel mit 5:2 gegen Union Nettetal deutlich aus, aber dennoch war FC-Trainer Emil Neunkirchen nicht völlig zufrieden: "Die beiden Gegentore waren unnötig. Vor der Pause haben wir auch noch weitere Chancen liegenlassen."

Da spielten die Gastgeber auch hervorragend Fußball. Der Ball lief sicher durch die Reihen des FC, die Gegner meist chancenlos hinterher. Natürlich hatten es sich die Platzherren nach dem schnellen Führungstor von Jan Eckhardt auch leichtgemacht. Der Abwehrspieler traf nach einer Hereingabe von Robert Norf, der das Spiel des FC dirigierte. Kurz vor der Pause traf Jan Eckhardt zum 3:0, nachdem Jan Saunier zwischenzeitlich das zweite Tor für die Gastgeber erzielt hatte. Mit nun fünf Toren ist er inzwischen zum mannschaftsinternen Torjäger geworden, ist sich aber sicher: "Vorne will ich nicht spielen. Hinten bin ich gut aufgehoben."

Mit der 3:0-Pausenführung schien der FC zufrieden zu sein, zumal die Gäste sich zwar bemühten, aber mit geringen spielerischen Mitteln eigentlich keine Gefahr bedeuteten. Erst ein Handelfmeter bescherte ihnen durch Mike Grühn das 1:3. Doch postwendend drehte der FC wieder auf und kam durch Thomas Ensch, von Robert Norf mit einem Traumpass in Szene gesetzt, zum 4:1. Mit einem Gewaltschuss traf Mike Grühn aus 30 Metern zum 2:4 in den Winkel. Aber Robert Norf traf schließlich zum 5:2, wobei er endlich einmal von einem Mitspieler glänzend angespielt wurde - Fouad Auragh war so freundlich.

(RP)