Die Tennis-Stadtmeisterschaften Mönchengladbach bieten eine Überraschung

Tennis : Geschwister Valkyser holen beide Titel

Bei den Tennis-Kreis- und Stadtmeisterschaften gewinnt der 16-jährige Ole Valkyser bei den Herren gegen den 24 Jahre älteren Daniel Schillings, seine 19-jährige Schwester Pia siegt im Top-Spiel der Damen.

Die Kreis- und Stadtmeisterschaften waren fest in den Händen zweier Familien vom Odenkirchener TC: Der erst 16-jährige Ole Valkyser, der in der Qualifikation der NRW Junior Open ausgeschieden war, gewann die offene Klasse der Herren, seine Schwester Pia die offene Klasse der Damen. Dazu gab es noch den Titel für Bruno Valkyser und Janusz Wojsyk im Doppel der Herren 50, was zur zweiten erfolgreichen OTC-Familie führt: Iwona Wojsyk gewann bei den Damen 50, Janusz Wojsyk nach dem Doppel auch bei den Herren 50, Sohn Lukas Wojsyk holte den Titel in der B-Konkurrenz der offenen Klasse, und auch die Mixed-Konkurrenz ging an die Paarung Valkyser/Wojsyk.

Insgesamt wurden auf der Anlage des TV Schwarz-Weiss Rheydt 158 Spiele ausgetragen, allein am Finaltag am vergangenen Sonntag waren es 14 Partien. „Die Turnierleitung um Marion Schmidt und Helmut Krämer brachte mit ihrem Einsatz das zweiwöchige Turnier erfolgreich über die Bühne“, lobte Udo Paul, Sportwart des Tenniskreises Mönchengladbach und Oberschiedsrichter, die beiden Ehrenamtler. Und auch Dieter Kauertz, Sportwart und Vize-Präsident des Stadtsportbundes, bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihre Arbeit der vergangenen 14 Tage, die „trotz des schönen Schwimm- und Grillwetters jeden Tag im Einsatz waren“. Kauertz ergänzte: „Die Sportvereine sind das Herz des Sports, seine Seele jedoch sind die vielen ehrenamtlich Engagierten, die sich tagtäglich mit viel Leidenschaft für die Allgemeinheit einsetzen.“

An Einsatz mangelte es auch bei den Spielen nicht, allein vier Finalpartien wurden erst im Match-Tie-Break entschieden. Dabei war nicht nur für Udo Paul der Sieg von Ole Valkyser gegen den 24 Jahre älteren Daniel Schillings (Gladbacher HTC) „die größte Überraschung“. Der 16-jährige Odenkirchener war für die Stadtmeisterschaft nicht gesetzt gewesen, gab aber im gesamten Turnier nicht einen Satz ab und gewann das Finale sicher 6:4, 6:1. Schillings wiederum hätte auch in der Konkurrenz Herren 40+ melden können, suchte aber eine höhere Herausforderung und meldete so bei den Jüngeren, gegen die er offenbar gut mithalten konnte – dafür spricht sein souveräner Finaleinzug.

Im Damen-Finale unterlag Kristina Birmes (links) Pia Valkyser. Foto: Tenniskreis MG

Bei den Damen kam es zum erwarteten Finale: Die 19-jährige Pia Valkyser traf als top-gesetzte Spielerin auf die Nummer zwei, Kristina Birmes (TG Rot-Weiß) und setzte sich 6:4, 6:0 durch. So sorgten Pia und Ole Valkyser dafür, dass erstmals in der Geschichte der Kreis- und Stadtmeisterschaften Mönchengladbach ein Geschwisterpaar beide Titel in den offenen Klassen holte.

Ebenfalls ein geschwisterliches Siegerpaar gab es in der offenen Klasse des Damen-Doppels: die Schwestern Sofia und Nina Diekmannshemke (OTC). Letztere hatte im Vorjahr noch das Einzel gewonnen, trat aber nun wegen ihres Studiums in Bonn nur im Doppel an. Siege der Top-Gesetzten gab es bei den Herren 30 mit Torben Scheulen und den Herren 40 mit Lutz Hähle (beide GHTC).