Lokalsport: Die besten Reiter werden am Wochenende gekürt

Lokalsport : Die besten Reiter werden am Wochenende gekürt

Die Gladbacher Kreis- und Stadtmeisterschaften von Freitag bis Sonntag sind für viele Reiter der Höhepunkt der Saison. "Dafür ist im Reitsportzentrum am Schloss Wickrath wieder alles hergerichtet", sagte Dr. Friedrich Korsten, kommissarischer Vorsitzender im Verband der Reit- und Fahrvereine des Kreises Mönchengladbach.

Bis die Reiter wieder Meister bei den Junioren, jungen Reitern oder in der offenen Klasse sind, müssen sie ihre Prüfungen absolvieren, bis sie nach einem Punktesystem als Kreismeister feststehen. Dazu gehört auch der "Kombimeister", der dafür ein Springen und eine Dressur reiten muss.

Wer der große Meister der offenen Klasse werden will, muss gleich drei Prüfungen auf M-Ebene (die letzte Prüfung sogar mit zwei Sternen) reiten. Vergeben werden der Kreisjuniorenwimpel für die besten Junioren, die Kreisstandarte für die erfolgreichsten Reiter aller Altersklassen und der Rheinische-Post-Preis für den Verein im Kreisverband Mönchengladbach, der die meisten Junioren bei dieser Pferdeleistungsschau an den Start bringt. Wird der RV St. Georg Günhoven wie zuletzt in Folge die drei Mannschaftspreise abräumen?

In der offenen Klasse geht die Dressur-Titelverteidigerin Andrea Bommes (RC Heidgesberg) zwar an den Start, aber nur in ersten Wertungsprüfung der M-Tour. Ihre Erfolgsserie (es hätte das dritte Mal in Folge werden können) bei den Springreitern kann die Gladbacherin Kira Weise (RFV Hubertus Anrath-Neersen), die schon Kreismeisterin im Kreis Viersen geworden ist, nicht fortsetzen. Ihr Erfolgspferd Lea, mit dem die Titelverteidigerin als Springreiterin der M-Klasse kaum zu schlagen war, hat sich beim Landesturnier in Düren so schwer verletzt, dass es wahrscheinlich nicht mehr in den Turniersport zurückkehrt. Somit ist in der offenen Klasse alles offen, wer am Ende Gladbachs Champion in der Dressur bzw. Springen wird.

Gegen 18 Uhr ist der große Aufmarsch, wenn die neuen Gladbacher Meister gekürt werden und jeder Reiter als Erinnerung eine Stallplakette in Empfang nimmt.

(off)
Mehr von RP ONLINE