1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

DFB-Pokal der Frauen: Borussia Mönchengladbach unterliegt Werder Bremen

Frauenfußball : Borussia-Frauen schlagen sich wacker gegen Bremen

Der Zweitligist unterliegt dem Erstligisten Werder Bremen in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals 0:5. Borussias Trainer sah aber eine gute Leistung seiner jungen Mannschaft.

Die Hürde in der ersten Runde des DFB-Pokals war für Frauen-Zweit­ligist Borussia Mönchengladbach doch ein wenig zu hoch. Die Mannschaft von Trainer Peter Hansen verlor im heimischen Grenzlandstadion gegen den Erstligisten Werder Bremen 0:5 (0:3).

„Klar hätten wir nicht so hoch verlieren brauchen“, sagte Peter Hansen. „Aber als wir schon nach fünf Minuten das erste Gegentor kassierten, haben wir damit Bremen natürlich erst richtig aufgebaut.“ Doch die junge Mönchengladbacher Mannschaft versuchte so gut wie möglich dagegenzuhalten, was bis kurz vor der Pause auch gut gelang. Als die Gäste dann allerdings innerhalb von nur vier Minuten noch zweimal ins gegnerische Tor trafen, konnte die Gladbacherinnen im zweiten Abschnitt nur noch ein kleines Wunder helfen. „Wichtig war, dass wir dann weiter versucht haben, gut gegen den Erstligisten zu spielen und nicht komplett unterzugehen“, sagte der Gladbacher Trainer.

Und diese Marschroute ging im zweiten Spielabschnitt auch auf. Hansen brachte zwei Spielerinnen aus der Zweiten Mannschaft. „Die haben sich erstaunlich gut gleich in die Mannschaft integriert.“ So dauerte es bis zur 83. Minute, ehe der Erstligist aus Bremen zum nächsten Tor kam, Zwei Minuten später legte Werder noch den Treffer zum 5:0-Endstand nach.

„Unter dem Strich habe ich sehr viele gute Ansätze in unserer Mannnschaft gesehen, zumal wir noch nicht so lange in der Vorbereitung sind wie die Bremerinnen“, sagte Hansen. „In den nächsten zwei Wochen bis zum Saisonstart bei Arminia Bielefeld muss ich noch an einigen Stellschrauben drehen. Aber ich bin guter Dinge, dass wir das auch schaffen können“, fügte er hinzu.

Vor dem Saisonauftakt hat der Gladbacher Trainer am kommenden Sonntag noch ein schweres Testspiel eingebaut – und zwar bei 1. FC Köln, der in der Südgruppe der Zweiten Bundesliga mit zu den Top-Favoriten gehört. „Nach dem Spiel gegen den Erstligisten Bremen und nun dem Test beim 1. FC Köln sind das genau die richtigen Prüfsteine, um vielleicht optimal in die neue Saison starten zu können. Wir haben noch zwei Wochen Zeit, viele kleine Dinge mit den Spielerinnen einzustudieren und auch über einige Dinge zu sprechen, die bisher nicht so gut gelaufen sind“, sagte Hansen abschließend.

Borussia: Hoffmann – Koj (56. Peeters), Corres, Giehl, Kaiser, Baghuis (66. Schenk), van Heewsijk, Abu Sabbah, Densing (57. Petri), Busshuven (57. Führer), Everaerts. Tore: 0:1 Goddard (5.), 0:2 Lührssen (38.), 0:3 Walkling (41.), 0:4 Zimmer (83.), 0:5 Sehan (85.) Zuschauer: 95