Lokalsport: Der Kleinste ist beim 2:2 der Größte

Lokalsport: Der Kleinste ist beim 2:2 der Größte

Odenkirchen trotzt in Unterzahl dem Tabellenführer TSV Meerbusch noch ein 2:2 ab und rückt auf Platz drei vor.

Ausgerechnet Odenkirchens Kleinster wurde zum Größten gegen den Tabellenführer TSV Meerbusch. Denn schon kurz nach der Pause sorgte Marcel Pohl mit einem Kopfball für den 2:2-Endstand, wobei die Gastgeber bis zum Schlusspfiff noch hektische 24 Minuten in Unterzahl überstehen mussten, nachdem Sven Moseler mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen worden war. Zum zweiten Mal verlor 05/07 nicht gegen ein Favoriten, wurde vorübergehend mit dem dritten Tabellenplatz belohnt und bleibt nun zum zwölften Mal in Folge ungeschlagen.

Die Startphase dauerte lange und war recht unspektakulär, wenn man sich mehr Torszenen und weniger Taktik gewünscht hätte. Aber auch die taktischen Maßnahmen waren interessant, wobei beide Teams versuchten, sich fußballerisch in Szene zu setzen und sich einen Vorteil zu erspielen. Allerdings war die Risikobereitschaft auf beiden Seiten begrenzt.

Zunächst versuchte Odenkirchen, Akzente in der Offensive zu setzen, aber die wenigen Abschlüsse waren einfach zu schwach. Die Gäste konnten sich auch nicht durchsetzen, weil vor allem Michael Miodek und Sven Moseler die Abwehr bestens organisierten. Überraschend sah Sven Moseler, als sein Gegenspieler bei einem Zweikampf nachtrat, auch die Gelbe Karte.

Nach einer halben Stunden trauten sich aber auch die Gäste mehr in die Offensive und brachten die Hausherren bald in Verlegenheit. Nach einem Freistoß zögerte Odenkirchens Hintermannschaft einen Augenblick, Takehiro Kubo hatte dadurch freie Bahn, schob den Ball zu Benjamin Dohmen, der zum 1:0 traf. Nur sechs Minuten später musste 05/07 das 0:2 hinnehmen, konterte aber kurz darauf mit dem 2:1 durch Tobias Kamper, für den Tayfun Yilmaz glänzende Vorarbeit geliefert hatte.

  • Lokalsport : Mit dem 2:0 in Mettmann festigt Jüchen Platz sechs

Nach der Pause erhöhte auch Odenkirchen das Tempo, traute sich noch mehr in die Offensive und wurde bald belohnt. Nach einem Freistoß von Nico Zitzen sprang Torjäger Pohl, der gerade einmal 170 Zentimeter misst, am höchsten und erzielte mit einem Kopfball das 2:2 und bereits sein 15. Saisontor.

Doch es dauerte nicht lange, da hatte Odenkirchen nur noch zehn Spieler auf dem Platz. Leidtragender war Sven Moseler, der wieder nach einem Zweikampf die zweite Gelbe Karte sah und den Platz verlassen musste. Meerbusch machte danach mehr Druck, aber Odenkirchen verteidigte mit viel Einsatz und Können das 2:2.

"Das war eine tolle Leistung meiner Mannschaft, die taktisch hervorragend und diszipliniert agiert hat. Wir können alle auf das 2.2 sehr stolz sein", sagte Trainer Kemal Kuc.

05/07: Afari - Bance, S. Moseler, Miodek, S. Sommer - Kalkan (90., Göksu), Zitzen - Kamper (89., K. Sommer), Yilmaz, P. Moseler. Tore: 0:1 Dohmen (31.), 0:2 Dohmen (36.), 1:2 Kamper (37.), 2:2 Pohl (55.). Gelb-Rote Karte: S. Moseler (65.). Zuschauer: 200.

(RP)